So denkt Amerika über "Wetten, dass ..."

- Naja, nicht direkt ganz Amerika, aber zumindest der großartige Comedian Will Arnett ("Arrested Developement" und aktuell "Teenage Mutant Ninja Turtles") hat jetzt in der Jimmy Kimmel Show erzählt, wie er die deutsche Talkshow "Wetten, dass ..." empfand. Am 4. Oktober war der Kanadier gemeinsam mit Co-Star Megan Fox in Erfurt zu Gast bei Markus Lanz - seine Schilderungen nun bei Jimmy Kimmel sind zugleich unglaublich witzig und wahnsinnig wahr!

"Wetten dass" aka "What the fuck is happening?"

Die Schilderungen eines "Außenstehenden", wie "Wetten, dass..." so abläuft, klingen wirklich absurd. Da berichtet Arnett von der riesigen Bühne mit dem gigantischen Sofa, der unverhältnismäßig langen Zeit, die er dort verbringen musste und einem Jeep, der plötzlich über die Bühne fuhr. Markus Lanz wird von ihm stets nur als "this guy" bezeichnet...

Doch das Allerseltsamste in den Augen von Will Arnett war die Wette selbst: Hunde fingen Frisbees auf - die Hundetrainer wollten danach anhand der Bissspuren den richtigen Hund identifizieren.

Andere Gäste bei "Wetten, dass.."

benedikt höwedes

Als Will dann von den anderen Gästen berichtete, wurde es noch witziger: Lenny Kravitz, Bryan Adams und ein "90-jähriger ehemaliger Fußballspieler" (er meint wohl Horst Eckel, der Benedikt Höwedes zur Seite gestellt wurde) seien geladen gewesen. Backstage traf er dann auf Schauspielkollegin Diane Keaton, die auch nicht so recht wusste, wo sie da hineingeraten war.

will arnett und megan fox

Megan Fox und Will Arnett waren auf Promo-Tour...

Bei "Circus Halligalli" waren Arnett und Fox übrigens auch. Seht selbst:

Nun, nur noch zwei Mal, dann haben auch wir "Wetten, dass ...?" überstanden. Und für diese beiden Samstagabende empfehlen wir pauschal, je mindestens eine Staffel "Arrested Developement" anzusehen...