Warum Frauen besser tippen als Männer…

- Public Viewing, gut gelaunte Menschen überall, Vuvuzelas: Endlich ist wieder WM-Zeit - und das sogar im eigenen Land. Denn 2011 findet in Deutschland die Frauenfußball-WM statt - und wir freuen uns schon, bei den diversen Tipprunden im Büro und im Freundeskreis wieder ganz vorne mitzumischen. Denn obwohl wir vermeintlich keine Ahnung haben: Frauen tippen besser als Männer!

Frauenfußball 2011 (Bild: Getty Images)

Frauenfußball-WM 2011: Wir spielen nicht nur schöner Fußball, wir tippen auch besser! (Bild: Getty Images)

Das heißt ab dem 26. Juni 2011 nicht nur Public Viewing im Biergarten, Grillabende vor dem Fernseher und Masseneuphorie in ganz Deutschland. Nein, es bedeutet auch: Tippspiele unter Freunden, in der Familie und im Büro. Wer schon mal bei einem Tippspiel mitgemacht hat, weiß, dass meist Frauen die besseren Tipper sind.

Während uns Mädels das außerordentlich freut, tippen sich die Herren schnaubend an die Stirn, können es einfach nicht fassen und würden am liebsten allen weiblichen Wesen das Wetten verbieten: Frauen, die ja so gar keine Ahnung vom Fußball haben, gewinnen tatsächlich den Jackpot und erraten fast alle Ergebnisse richtig. Die Betonung liegt hier auf "erraten".

Wir geben ja zu, dass einige Damen gerade mal ein Abseits erklären können und das war's dann mit dem Sportwissen. Natürlich lassen wir uns trotzdem nicht den Spaß am Tippspiel nehmen, sehr zur Freude unserer männlichen Mittipper.

Woran liegt es wohl, dass wir Frauen trotz vermeintlich fehlender Fussballkenntnisse fast immer den Jackpot holen? Ist es weibliche Intuition? Oder haben wir einfach doch die richtige Strategie? Die lautet übrigens folgendermaßen: Es gibt keine. Nur ein paar völlig einfache und logische Regeln. Die wichtigste wäre: Wir sind aus Prinzip patriotisch und wollen den Sieg, weshalb Deutschland auf unserem Tippzettel jedes Spiel gewinnen wird.

Bei anderen Partien variiert von Frau zu Frau das Auswahlkriterium, meist sind wir aber bei Herrenspielen geschlossen für die Mannschaft mit den besser aussehenden Spielern: für Italien und Schweden also Platz zwei und drei. Weiterhin stimmen wir gerne für Länder mit leckerem Essen, Frankreich und Griechenland haben also sehr gute Karten für die oberen Plätze. Apropos Griechenland: Da ist es sowieso schön und wir hatten dort den besten Urlaub unseres Lebens, deshalb wird Griechenland vielleicht sogar der geheime Favorit für den Titel.

Obwohl, die haben ja schon vor ein paar Jahren gewonnen, dann wird es vielleicht dochc nichts. Total logisch, oder? Dann gibt's eben mehr Punkte für die Underdogs auf dem Fußballfeld, denn die tun uns einfach leid: Äquatorial-Guineaaus der Gruppe D wird im Tippspiel auf alle Fälle einige Punkte machen, genauso wie die Kolumbien.

So, ihr lieben Jungs, habt ihr die Regeln verstanden? Anstatt Wochen vor der WM logische Strategien auszutüfteln und mit Mannschaftswissen anzugeben, solltet ihr es mal mit der weiblichen Logik versuchen. Vielleicht schafft ihr es dann endlich mal, den Jackpot zu knacken!

Seht hier noch ein paar Facts zur Frauenfußball-WM 2011