Rihanna mit Vokuhila

- Back to the 80ies, dachte sich wohl Rihanna und zeigte sich bei der New York Fashion und beim Launch ihrer neuen Kollektion für "River Island" in London, mit einer neuen gewagten Frisur. Mit Vokuhila und im Ghetto-Look zog zeigte sich die Sängerin der Öffentlichkeit. Klar, dass sie mit diesem Look alle Blicke auf sich zog. Neue Frisuren sind wir ja inzwischen von Rihanna gewöhnt, doch der Vokuhila-Gothic-Look ist tatsächlich neu. In der letzten Zeit setzte sie eher auf Ghetto-Rapper-Outfits mit Grillz, knappen Shorts und tiefen Ausschnitten. Der tiefe Ausschnitt ist zwar geblieben, doch mit den düsteren Outfits im Gothic-Style erfindet sich Rihanna mal wieder neu. Wer hätte gedacht, dass das noch möglich ist?!

Rihanna trägt jetzt Vokuhila

Rihanna trägt jetzt Vokuhila

Vorne kurz, hinten lang

Vokuhila, Emo-Kleid und Plateau-Sneaker oder Collegejacke und blaue Lippen: Rihanna lässt sich immer wieder was Neues einfallen. Und das, obwohl man glauben könnte, Rihanna hat schon alle Frisuren und Styles hinter sich gebracht. Schließlich zeigt sie sich ständig mit neuen Frisuren und ist sich für kein Styling-Experiment zu schade.

Für den Launch ihrer neuen Kollektion für "River Island" in London entschied sie sich für eine Jeans, eine durchsichtige Bluse, welche sie mit einer Collegejacke kaschierte und blauen Lippenstift. Dazu kombinierte sie Riemchen-Sandelen und trug großgliedrige Ketten um den Hals. Der Vokuhila rundete den Look ab! Voilà, fertig ist Rihanna im Neo-80ies-Ghetto-Look.

Rihanna im Gothic-Look

Für eine Eröffnungshow bei der New York Fashion Week entschied sie sich für ein Midikleid im Emo-Style: grau, glänzend, mit Blüten-Prägung und Rüschen. Dazu kombinierte sie Plateau-Sneakers und trug eine Schnalle um den Hals. Der Vokuhila rundete den Look ab! Voilà, fertig ist Rihanna im Ghetto-Gothic-Look.