Kinokritik "Twilight 3 - Eclipse"

- Kristen Stewart zwischen einem glitzernden Robert Pattinson und einem halbnackten Taylor Lautner - endlich startet der dritte Teil der Twilight-Saga "Eclipse"! Am 15. Juli ist die Deutschlandpremiere von "Twilight 3 - Eclipse" und dann können die Fans wieder Edward Cullen und Jacob Black auf der großen Leinwand anschmachten. JOLIE.de hat "Twilight 3 - Eclipse" schon gesehen - und natürlich eine Meinung!

Twilight Eclipse Filmkritik

No Sex, please! Edward Cullen ist Brite und Oldschool. (Bild: Summit Entertainment)

Twilight Eclipse Rezension

Im dritten Teil der Twilight-Saga "Eclipse - Biss zum Abendrot" verdichtet sich die Dreiecksbeziehung zwischen unser aller Lieblingsvampir Edward Cullen (Robert Pattinson), seiner Angebeteten Bella Swan (Kristen Stewart) und dem doch-mehr-als-nur-bester-Freund, Werwolf Jacob Black (Taylor Lautner). Alle Bilder zum Film gibt es hier:Twilight Eclipse

Während Edward immer noch versucht, Bella ein Eheversprechen abzuringen, Bella hartnäckig auf vorehelichen Sex besteht und Jacob in der Ferne seine große Liebe anschmachtet, versetzt eine Armee von Jungvampiren Seattle in Angst und Schrecken. Die Cullens und ihre Erzfeinde die Quileutes müssen sich zusammenraufen, um die Bedrohung abzuwenden. Und dann kommen auch noch die Volturi über den großen Teich geschippert...

//COOL//

- TEAM CHARLIE ALL THE WAY! Konstant gut in allen drei Twilight-Filmen: die Interaktion zwischen Bella und ihrem Vater. Charlie muss man einfach gern haben!

- Zurück in die Zukunft. Zum ersten Mal erfährt der Twilight-Kinogänger auch mal was über die anderen Familienmitglieder der Cullens. In Flashbacks werden die Geschichten von Rosalie und Jasper erzählt, und die sind spannend und gut gemacht. Auch die Geschichte des Quileute-Stamms ist weniger cheesy ausgefallen, als man hätte befürchten können. Hoffentlich gibt's beim nächsten Mal die Backstorys von Emmett und Esme!

Test:Welcher Cullen-Boy passt am besten zu Ihnen?

- Mehr Action! Über eines kann man sich bei "Twilight 3 - Eclipse" nicht beschweren: mangelnde Action-Szenen. Wurde im zweiten Teil "Twilight - New Moon" noch 3/4 des Films rumgegreint und gelabert, gibt es in "Eclipse" endlich anständige Vampir/Werwolf-Action. Super!

//UNCOOL//

- Kommt schon, "Twilight 3 - Eclipse" hätte der Team-Jacob-Film sein müssen. In Buchform spürte der Leser, wie Bella ihre Gefühle für Jacob immer klarer wurden, die Interaktion zwischen Bella und Jacob war spannend, lustig und sexuell aufgeheizt. Stattdessen regiert im Film ein weinerlich-wütender Jacob, der sich mit zwei erzwungenen Küssen auf eine Stufe mit Edward "Ich kontrolliere dein Leben" Cullen stellt.

Twilight Eclipse Review
Wo sind die Szenen geblieben, in denen Bella Edward und Alice austrickst und geradezu in Jacobs Arme flüchtet, weil sie ihn so vermisst? Wo ist die heiße Knutscherei vor dem Kampf geblieben, bei der Bella eine Vision davon hat, wie schön ihr Leben mit Jacob sein könnte - schwarzhaarige Kinder inklusive? Wo war Jacobs Titel-gebendes Zitat: "The clouds I can handle, but I can't fight an eclipse"? (Für die, die es nicht wissen: Die engl. Originaltitel sind in typischer Stephenie-Meyer-Manier natürlich Bilder. Edward ist der Mond und Jacob die Sonne. "Twilight" bezieht sich auf den Übergang vom Tag zur Nacht, "New Moon" beschreibt die mondlosen Nächte des Neumonds und "Eclipse", also Sonnenfinsternis, beschreibt, wie Edward über Jacob siegt.)

Es scheint ganz so, als hätten Regisseur und Produzenten auf Nummer sicher gehen wollen, dass Edward auf jeden Fall als bessere Wahl dasteht - abusive boyfriend-Gehabe hin oder her.

Jetzt mal Butter bei die Fische: Team Edward, Team Jacob oder Team Switzerland? Machen Sie den Twilight-Test!

- Sex-Fail: Extra nachgedreht haben sie die berühmte Zelt-Szene, "noch erotischer" soll sie geworden sein - ja, wenn man Toastbrot sexy findet, vielleicht! Statt sexueller Spannungen gibt's Landschulheim-Atmo, garantiert keimfrei.

- Bellas Wig of Doom: Mal ehrlich, für einen Oscar werden die Kostümbildner und Make-up-Artists der Twilight-Saga garantiert nie nominiert. Kristen Stewart hatte zu Drehzeiten von "Twilight 3 - Eclipse" noch die kurzen schwarzen Haare aus ihrem Film "The Runaways", da musste eine Perücke her. Aber soviel Geld wird doch noch dagewesen sein, als dass sie der Ärmsten nicht Jacobs alte Perücke aus dem ersten "Twilight" aufsetzen mussten?? Am schlimmsten sind die Continuity-Fehler in den nachgedrehten Szenen: Ein Schnitt und der Zuschauer sieht sofort, dass die Szene neu gedreht wurde - unterschiedliche Frisur und wandernder Haaransatz sei Dank!

- Diamonds are Bella's best friends. Da wird einem über 1.000 Seiten eingebläut, dass Bella ja so anders ist als die normale High School Schülerin. Ein Bücherwurm mit keinem Interesse für Mode, introvertiert und intellektuell, sieht sich selbst als Mauerblümchen und uninteressant. Und dann holt Edward, der seine Freundin doch besser kennt, als sie selbst, einen Klunker heraus, der uns das Popcorn im Halse stecken ließ. Dieses fette, geschmacklose Monstrum von Verlobungsring, das noch nicht einmal Katie Price an ihre Wurstfinger lassen würde, soll also die Essenz von Bella Swan sein. Uh huh. Vermutlich eher das, was Stephenie Meyer sich zu ihrer Verlobung gewünscht hat.

Twilight Eclipse Kritik

- Die Lichtung der Keuschheit. Wir haben's verstanden: Bellas und Edwards Liebe entstammt einem Feen-Traum. Kein Grund, uns eine verkitschte Blumenwiese vor den Latz zu klatschen, auf der Prinzessin Lillifee und Disney-Prinzessinnen Fangen spielen und Picknicks abhalten!

- Cullen Jeans: Urbane Mode für Hintertupfing. Dafür, dass SMeyer so viel Wert darauf legte, dass Alice Cullen eine absolut stilsichere Fashionista ist, sieht die von ihr eingekleidete Familie immer so aus, als kauften sie in der Trend-Abteilung vom Kleiderdiscount. Besonders schön sind die Einstellungen, wenn die Cullens im dunklen Wald in einer Front stehen - ein perfektes Motiv für Jeansmode aus dem Katalog.

Sind Sie ein echter Twilight-Fan? Beweisen Sie es im ultimativenTwilight-Quiz!