Tokio Hotel räumen bei den MTV Video Music Awards ab

Bei den diesjährigen MTV VMAs gewann die Teenie-Band Tokio Hotel in der Kategorie "Best New Artist". Unser deutscher Export-Schlager hat sich gegen Katie Perry und Co. durchgesetzt und erklimmt jetzt vollends den Thron der Superstars. Aber nicht nur unsere Jungs waren die Überraschung des Abends, auch Britney ging alles andere als leer aus ...

Überraschungs-Gewinnerin der MTV VMAs 2008: Britney Spears (Bild: Getty Images)

Überraschungs-Gewinnerin der MTV VMAs 2008: Britney Spears (Bild: Getty Images)

Alle Bilder zu den MTV Video Music Awards 2008 mit Rihanna, Britney Spears, Tokio Hotel, Robert Pattinson, etc.

Allein ihre Anwesenheit wurde vom Publikum mit Standing Ovations honoriert. Sicherheitshalber beließ Britney es diesmal bei ein paar netten Worten und einer ordentlichen Frisur, ohne sich mit peinlichen Tanzperformances zu blamieren. Dennoch wurde sie im Laufe des Abends mit Auszeichungen überschüttet. Ganze drei Awards durfte die Gute mit nach Hause nehmen: für Best Female Video, Best Pop Video und sogar den Award für das Best Video of the Year. Das hätte nach dem peinlichen Auftritt letztes Jahr niemand erwartet. Wahrscheinlich am wenigsten sie selbst.

Abgesehen von Tokio Hotel und Britney durften sich noch die Pussycat Dolls, Chris Brown, Linkin Park und Lil Wayne über Awards freuen. Rihanna ging zwar leer aus, hatte aber den größten Auftritt mit einem Mash-up ihrer aktuellen Single "Disturbia" und dem White-Stripes-Hit "Seven Nation Army" - einmal in die bunte Musiktüte gegriffen!

Ein besonderes Schmankerl gab es für die Twilight-Fans ("Biss zum Morgengrauen" von Stephenie Meyer): die Hauptdarsteller Robert Pattinson, Kristen Stewart, Taylor Lautner und Cam Gigandet durften eine Performance ankündigen. Dass Bella-Darstellerin Steward und Jacob-Schauspieler Lautner während des Auftritts fast aufeinander hingen, sorgte in Twilight-Foren für Aufstand der Edward-Fans. Team Jacob freut's: "MTV ships Jacob/Bella" lautet der Schlachtruf in einschlägigen Foren. Mehr Bilder und News zum Film Twilight gibt's hier: Twilight der Film

Der britische Moderator Russel Brand hingegen stellte sich eher als gewöhnungsbedürftige Wahl heraus. Witze, über die keiner gelacht hat, peinliche Wahlwerbung für Barack Obama und übertriebene sexuelle Anspielungen. Dann doch lieber wieder Snoop Dog...

Alle Bilder zu den MTV Video Music Awards 2008 mit Rihanna, Britney Spears, Tokio Hotel, Robert Pattinson, etc.

Finden Sie drei Awards für Britney gerechtfertigt? Hätte Sie auftreten sollen und freuen Sie sich für Tokio Hotel? Kommentieren Sie!