Hiddleswift trennt sich

- Nach nur drei Monaten Beziehung haben sich Taylor Swift und Tom Hiddleston getrennt. Warum die Hiddleswift-Beziehung den Sommer nicht überlebt hat und ob wir uns jetzt auf Trennungsdrama zwischen dem einst so verliebten Paar einstellen müssen? Hier erfahrt ihr es!

Tom Hiddleston und Taylor Swift in Sydney

Hiddleswift hatte eine dreimonatige Sommerromanze - doch die ist jetzt um!

Warum sich Taylor Swift und Tom Hiddleston getrennt haben? Den überraschenden Grund verrät ein Insider dem amerikanischen US Weekly Magazin: "Sie hat die Bremse in der Beziehung gezogen. Tom wollte eine öffentliche Beziehung. Das war ihr unangenehm. Taylor weiß, dass öffentlich dargestellte Zuneigung ein heikles Thema sein kann, doch Tom hat keine Rücksicht auf ihre Bedenken genommen.“

Warum uns der Trennungsgrund von Hiddleswift überrascht

Erstens: Taylor Swift ist berüchtigt für ihre öffentlich gelebten Beziehungen mit Stars wie Joe Jonas, Taylor Lautner, Harry Styles oder Calvin Harris. Paparazzi-Bilder von Taylor in den Armen ihrer Männer sowie Pärchen-Selfies und Liebesbekundungen in den sozialen Netzwerken gehörten zur Tagesordnung. Und den Trennungsschmerz verarbeitete die Sängerin immer öffentlichkeitswirksam in Nummer-1-Hits wie "We are Never Ever Getting Back Together“. Dass Taylor Swift eine Beziehung beendet, weil sie ihr zu öffentlich ist, ist untypisch für sie. Zweitens: Schon seit Taylor Swift und Tom Hiddleston kurz nach Taylors Trennung von Calvin Harris zusammengekommen sind, wurde spekuliert, ob die Beziehung nur ein PR-Gag sei. So gab es über die letzten drei Monate verschiedene Hiddleswift-Verschwörungstheorien. Einige Verschwörungstheoretiker glaubten, die Beziehung soll vom Streit zwischen Taylor und Kanye West ablenken, während andere behaupteten, Tom Hiddleston wäre nur mit Taylor zusammen, um die Rolle des James Bond zu erhalten.

Taylor Swift und Tom Hiddleston Trennung

Es ist vorbei: Taylor Swift und Tom Hiddleston haben sich getrennt

Taylor Swift und Tom Hiddleston trennen sich im Guten

Doch hat Tom Hiddleston die Abfuhr gut verkraftet? Wenn man den Paparazzi-Bildern des Paares Glauben schenken darf, muss der britische Schauspieler über die letzten drei Monate ziemlich verliebt in Taylor Swift gewesen sein. So wurde er mit einem "I Love T.S.“-Shirt gesichtet und hat Taylor sogar seinen Eltern in England vorgestellt. War das vielleicht auch das Problem? Ein Insider gegenüber US Weekly: "Alles ging so schnell. Niemand kann so etwas so lange aufrechterhalten. Sie verstehen sich immer noch blendend und werden Freunde bleiben, aber im Moment glauben sie nicht, dass eine Beziehung funktionieren würde.“ Scheinbar wird es also kein Drama geben, wie nach Taylors letzten Trennung von Calvin Harris, als alle gemeinsamen Fotos des Paares aus sozialen Netzwerken verschwunden sind.