Diese taube Frau rührt die gesamte Welt mit ihrem Gesang zu Tränen

- Mandy Harvey ist taub. Das hält sie jedoch nicht davon ab, ihren großen Traum, Sängerin zu werden, zu verfolgen. Deshalb hat sie sich auch bei der amerikanischen Casting Show "America’s got Talent“ beworben, wo nach ihrem Auftritt wirklich kein Auge trocken geblieben ist. Seht euch hier die emotionale Performance an!

Frau singt

Können taube Menschen singen? Mandy Harvey aus den USA beweist, dass es möglich ist!

Mandy Harvey ist 29 Jahre alt und lebt in den USA. Ihre größte Leidenschaft ist das Singen. Schon seit ihrem vierten Lebensjahr übt sie an ihrer Gesangskarriere. Doch nach einem schlimmen Schicksalsschlag drohte ihr großer Traum, Sängerin zu werden, zu platzen. Denn im Alter von 18 Jahren erkrankte Mandy Harvey an einer Kollagenose, also einer Autoimmunerkrankung, die das Bindegewebe befällt, und verlor ihr Gehör. Mittlerweile ist Mandy schon seit zehn Jahren komplett taub. Zuerst war die Umstellung ziemlich hart für die junge Frau und sie war kurz davor, aufzugeben. Doch zum Glück hat sie das nicht getan, sonst hätten wir ihren Auftritt bei "America’s got Talent“, der amerikanischen Version von "Das Supertalent“, nie zu hören bekommen:

Wie Mandy Harvey es anstellt, ohne Gehör zu singen und trotzdem alle Töne zu treffen? Nach ihrer Erkrankung arbeitete sie mit visuellen Tunern, um ein Gespür für gehörlosen Gesang zu erhalten. Außerdem verzichtet sie auf der Bühne auf Schuhe, um die Vibrationen der Musik zu spüren und so der Melodie folgen zu können. Ziemlich beeindruckend, nicht wahr?

Das finden nicht nur wir, sondern auch Simon Cowell, das britische Pendant zu Dieter Bohlen, der neben Heidi Klum, Spice Girl Melanie B. und Howie Mandel in der Jury von "America’s got Talent" sitzt. Und auch auf den sozialen Netzwerken ist Mandy Harvey ein Hit. Allein auf Facebook wurde ihr Auftritt innerhalb von 24 Stunden über 90 Millionen Mal angesehen und über zwei Millionen Mal geteilt. Und natürlich ist bei den meisten Usern kein Auge trocken geblieben (bei uns übrigens auch nicht).