Prinz Harry beschüzt schwulen Soldaten

- Na, wer hätte das gedacht! Prinz Harry sorgt wieder für positive Schlagzeilen - der Grund: Prinz Harry von Wales, Captain des britischen Army Air Corps, beschützte einen schwulen Soldaten vor sechs Kameraden, die ihm Prügel angedroht hatten, als sie von seiner sexuellen Orientierung erfuhren. Dieser Vorfall ereignete sich allerdings schon im Jahr 2008, als Harry als Truppenkommandant in Kanada stationiert war. Nach den zahlreichen Eskapaden des jungen Prinzes glänzt er nun als schlauer, fortschrittlicher und vorurteilsfreier Held. Die ganze Geschichte seht ihr bei uns im Video!

Das Buch "Out of the Army - My Life as a Gay Soldier" erzählt von dem schwulen Soldaten James Wharton. Darin wird auch über den Vorfall im Jahr 2008 berichtet, als Prinz Harry den homosexuellen Soldaten vor sechs Kameraden beschützt hat.

James Wharton bekam es mit der Angst zu tun, als ihm sechs Kameraden wegen seiner sexuellen Orientierung mit Prügel drohten. James lief zu seinem Vorgesetzten Prinz Harry, der sofort zu der Gruppe ging und ihnen ernsthafte Strafen androhte, sollten die Drohungen gegen James nicht sofort aufhören. Wir finden es richtig gut, dass Harry keine dämlichen homophoben Vorurteile hegt und für den Kameraden einstand.

Noch mehr zum Thema Royals findet ihr hier