Prince Harry verteidigt seine Freundin Meghan Markle gegen Rassismus und Sexismus

- Prince Harry hat eine neue Freundin - das ist jetzt offiziell. Doch vielmehr, als die Beziehung zu Meghan Markle in einem offiziellen Statement des Kensington Palaces nun zu bestätigern, geht es in einem nun veröffentlichten offenen Brief darum, dass Prince Harry überhaupt keine Lust hat, sich den ganzen sexistischen und rassistischen Scheiß, der über seine Freundin geschrieben wurde, gefallen zu lassen. Und mit diesem Statement beweist Prince Harry, dass er einer der coolsten und schlausten und reflektiertesten Royals der Welt ist. Ganz viele Daumen hoch! Lest den Brief hier!

Meghan markle Prince Harry

Meghan Markle, Prince Harrys Freundin, wurde nicht nur in der britischen Presse übelst angegangen und in Online-Kommenatren heftigst beschimpft. Das lässt sich Prince Harry nicht länger bieten!

Hier kommt der Brief, der im Namen von Prince Harry auf der Facebook Seite des Kensington Palace gepostet wurde:

Der Brief eröffnet mit der Feststellung, dass Prince Harry seit seiner Geburt im Licht der Öffentlichkeit steht, auch wenn er nie darum gebeten hatte. Dann heißt es, frei übersetzt:

"Doch letzte Woche wurde eine Grenze überschritten. Seine Freundin, Meghan Markle, wurde das Objekt von massivem Missbrauch und Belästigung. Ein Teil davon geschah in sehr öffentlichem Raum: Auf der ersten Seite einer nationalen Zeitung, der rassistische Unterton in journalistischen Kommentaren, und der ganze blanke Sexismus und Rassismus, den Trolle als Kommentar unter Web-Artikeln hinterließen. Einige Dinge sind im Verborgenen geschehen: Der nächtliche Kampf, defamierende Artikel nicht erscheinen zu lassen; ihre Mutter, die sich durch eine Horde von Fotografen kämpfen muss, sobald sie zur Tür raus geht; die Versuche von Reportern und Journalisten, sich Eintritt in ihr Haus zu verschaffen, was in Notrufen bei der Polizei endete; die Bestechungsgelder, die ihr Ex-Freund von Zeitungen angeboten bekam; die Bombardierung von Freunden und Kollegen und nahezu jedem liebgewonnenen Menschen in ihrem Leben.

Prinz Harry macht sich Sorgen um die Sicherheit von Ms. Markle und ist zutiefst enttäuscht, dass er nicht in der Lage ist, sie zu schützen. Es ist nicht in Ordnung, dass Ms. Markle nach wenigen Monaten Beziehung einem derartigen Sturm ausgesetzt wird. Er weiß, dass viele Kommentatoren jetzt sagen werden, dass dies der Preis sei, den sie bezahlen müsse. Aber da ist er ganz anderer Meinung. Das ist nämlich kein Spiel, es ist ihr Leben!"

Bravo, Prince Harry! Besser und mehr kann man zu diesem Thema nicht sagen!