PETA versus Dschungelcamp 2016

- Heute Abend ist es soweit: Das Dschungelcamp geht in seine zehnte Runde. Doch auch dieses Jahr werden wieder Stimmen laut, die sich um das Wohlergehen der im Dschungelcamp eingesetzten Tiere sorgen. Allen voran PETA Deutschland e.V.. Was genau PETA stark bemängelt und warum wir eigentlich beinahe täglich Dschungelprüfungen bewältigen, das erfahrt ihr hier.

Walter Freiwald bei einer Dschungelprüfung

Walter Freiwald bei einer Dschungelprüfung

"PETA appelliert zudem an RTL, die Show künftig ohne die Verwendung von Tieren zu konzipieren."

So Vanessa Reithinger, Fachreferentin für Wildtiere bei PETA. Damit bezieht sie sich auf die Kakerlaken, Maden und Mehlwürmer, die jedes Jahr ihr qualvolles Ende im Magen eines C-Promis finden. Aber auch Schlangen, Ratten und Co. die als Staffage für die Show herhalten müssen, werden laut Reithinger starkem Stress und Todesangst ausgesetzt. Nachvollziehbar ist das alles mal, wenn man sich vorstellt, in einem dunklen Tunnel von einer hysterischen Larissa Marolt angeschrien zu werden. Wahrscheinlich wird der Appell an RTL aber nur ein Tropfen auf den heißen Stein bleiben. Zu gut sind die Einschaltquoten seit zehn Jahren und zu gering das Mitleid mit Kakerlaken in deutschen Haushalten. Schön aber, wie uns PETA Deutschland e.V. auf ihrem Veganblog darauf aufmerksam macht, dass wir eigentlich täglich eine Dschungelprüfung bestehen.

Angelina Heger bei einer Dschungelprüfung

Angelina Heger setzte sich auch noch ein zweites Mal freiwillig der ein oder anderen Dschungelprüfung aus. Doch in den Dschungel darf sie nicht mehr...

Dschungelprüfungen im Alltag

So heißt der interessante Beitrag auf bereits erwähntem Blog. Darin wird erläutert, dass wir uns beinahe täglich Läusekot in Form von Schellack in die Haare schmieren. In Haarspray, Haarlack und auch in manchen Nagellacken wird Schellack gemischt. Und auch in manchen Lebensmitteln versteckt sich der Läusekot. Dort wird er mit der E-Nummer 904 gekennzeichnet. Eine gar nicht mal so schöne Vorstellung oder?

Dschungelcamp 2016: Neue Regeln?

Es darf gefeiert werden! Das Dschungelcamp geht in die Jubiläumsrunde und wird uns wieder mit vielen spannenden Dschungelprüfungen und neuen Kandidaten unterhalten. Los geht's am 15. Januar 2016 um 21:15 Uhr - wie gewohnt mit dem bissigen Moderatorenduo Sonja Zietlow und Daniel Hartwich. Erfahrt hier, welche zwölf Promis in den australischen Dschungel einziehen, wer jetzt schon als heimlicher Favorit gilt und alles zu den neuen Regeln!
Erfahrt hier, welche neuen Regeln es angeblich im Dschungelcamp 2016 geben soll!
Artikel lesen