Oscar-Kategorien, die wir uns 2012 wünschen

Am 26. Februar wird der Oscar 2012 verliehen - bei den Nominierten treten die ganz Großen gegeneinander an: Meryl Streep versus Glenn Close, Brad Pitt versus George Clooney. Damit mal etwas Pepp in die Oscar-Verleihung 2012 kommt, haben wir uns sieben neue Oscar-Kategorien überlegt, für die es 2012 auch endlich mal einen Oscar geben sollte!

Rooney Maras Outfit - gäbe es die neue Kategorie

Rooney Maras Outfit: Gäbe es die neue Oscar-Kategorie "Best Dressed Promo-Tour" könnte Rooney Mara auf jeden Fall einen Award einstreichen ...

Die Oscar-Verleihung ist unser Red-Carpet Highlight des Jahres, ohne Zweifel. Nirgends sonst tummeln sich so viele aufgebrezelte Stars wie bei den Oscars - das wird auch 2012 wieder so sein. Und natürlich interessieren wir uns auch dafür, welche Nominierten dann tatsächlich den Oscar 2012 einstecken.

Aber irgendwie werden auch bei der Oscar-Verleihung 2012 die witzigen, völlig verqueren Momente fehlen - gerade wenn ein Routinier wie Billy Crystal die Show moderiert. Darum haben wir uns für sieben neue Oscar-Kategorien ausgedacht - und Oscar-Gewinner gleich mit dazu.

Erste neue Oscar-Kategorie 2012: "Best Penis"

Michael Fassbender

Ewan McGregors Penis hat einen Nachfolger: Michael Fassbenders Penis, den er frontal in seiner ganzen Pracht in dem Film "Shame" (Bundesstart: 1. März 2012) zeigt, hat jetzt schon Kultstatus - und die offensichtliche Bewunderung seiner Kollegen (die von Fassbender, nicht die seines Penisses...).

So sagte George Clooney in seiner Dankesrede bei den Golden Globes 2012 zu dem Mit-Nominierten Fassbender: "Ehrlich, Michael, du kannst ja Golf spielen damit, mit den Händen auf dem Rücken". Wir freuen uns auf den Film und finden eine "Best Penis" Oscar Kategorie sowieso längst überfällig!

Zweite neue Oscar-Kategorie 2012: Best Dressed Promo Tour

Kaum Ausfälle, bis auf die ewig gleiche Pose, verzeichnete Rooney Mara bei der Wahl ihrer Outfits, um "Verblendung" zu promoten. Dafür einen Oscar 2012, soviel Konstanz muss belohnt werden. Und würde die Academy diese Kategorie tatsächlich einführen, könnten sich auch endlich so Schauspielerinnen wie Diane Kruger Hoffnungen machen, irgendwann einmal einen Oscar zu gewinnen...

Dritte neue Oscar-Kategorie 2012: Gesundheitsschädlichste Filmszene

Twilight 4

Strobo, harte Schnitte, extrem eklig, extrem krass - und leider auch für Epileptiker ungeeignet. Als es hieß, die Geburtsszene von "Twilight 4" löse epileptische Anfälle aus, dachten wir zuerst an einen schlechten Promo-Gag. Aber als in München auf dem Sitzplatz neben uns ein Mädchen einen epileptischen Anfall bekam, während eben jener doch recht unappetitlichen Szene, wussten wir: Da meinte es ein Cutter zu gut mit dem Anspruch, das Ganze möglichst derbe zusammenzuschneiden.

Einen Oscar 2012, der eigentlich eine goldene Himbeere ist, ginge damit also an "Twilight - Breaking Dawn". Und wir sind uns ganz sicher: Gäbe es diese Kategorie wirklich, wäre das garantiert der einzige Oscar, den die ganze Twilight-Saga je einheimsen dürfte...

Vierte neue Oscar-Kategorie 2012: Souveränste Reaktion auf fiese Gags von Ricky Gervais

Jodie Foster

Einen Oscar bekäme auch Jodie Foster, die ja leider für "Der Gott des Gemetzels" nicht nominiert wurde, sich aber bei den Golden Globes mit einem souveränen Lächeln und "Thumbs up!" bei Ricky Gervais für seine langweiligen Lesbensprüche bedankte. Und obwohl wir Rickys Moderation der Golden Globes an sich zum Schreien komisch fanden, homophobes Gelaber über Lesben ist so over.

Kate Winslet

Apropos "Der Gott des Gemetzels": Wenn ein ganzer Kinosaal ein Stück zurückweicht, aus Angst, getroffen zu werden, dann weiß der Regisseur, dass die Kotz- Szene authentisch wirkt. Und selten sah man inbrünstigeres Brechen als jüngst bei Kate Winslet in eben "Der Gott des Gemetzels": von ganz tief unten, völlig unerwartet, im großen Schwall! Nun gut, ein wenig eklig ist es auch. Aber das wird wohl auch der Grund sein, warum es diese Oscar-Kategorie noch nicht gibt.

Sechste neue Oscar-Kategorie 2012: Ein Ensemble-Oscar der Herzen

Harry Potter Ensemble

Endlich mal ein Oscar für die Besetzung von "Harry Potter"- das ist längst überfällig! Neun mal waren die fünf Filme bereits nominiert in diversen Kategorien. Auch 2012 ist "Harry Potter und die Heiligtümer des Todes - Teil 2" dreimal nominiert, für Art Direction, Makeup und Visual Effects. Wir drücken die Daumen und verleihen in unserer Fantasie schon einmal den Ensemble Oscar der Herzen an die Crew.

Siebte neue Oscar-Kategorie 2012: Der Individual-Oscar der Herzen

Leonardo DiCaprio

Ihr habt es geahnt, oder? Wir kommen einfach nicht drüber weg, dass Leonardo DiCaprio beim Oscar 2012 nicht einmal nominiert ist für seiner Rolle als und in "J. Edgar". Der Mann hat einen Oscar so sehr verdient wie Michael Fassbenders Penis, wenn nicht noch mehr. Niemand rastet so schön aus wie Leonardo DiCaprio. Niemand spielt konstant so gut. Wir fordern erneut: Endlich einen Oscar für Leonardo DiCaprio! Verdammt und zugenäht!