Oscar 2013: Das Ende von Anne Hathaways Karriere?

- Wir lieben Statistiken - vor allem die von Forbes! Und dort war zwei Tage vor der Oscar Verleihung 2013 zu lesen, dass die statistische Wahrscheinlichkeit eines Karriere-Endes steigt, nachdem man den Oscar als beste Nebendarstellerin gewonnen hat. Schlimm für Anne Hathaway, die Oscar-Favoritin 2013 in dieser Kategorie... Alles zum Oscar- Fluch hier

Anne Hathaway: Kann sie sich dem Schicksal der Oscar-Statistik entziehen?!?!

Anne Hathaway: Kann sie sich dem Schicksal der Oscar-Statistik entziehen?!?!

Oscar-Fluch Beste Nebendarstellerin

Die Forbes-Autorin nahm sich für ihre gewagte These der Oscar-Gewinnerinnen in der Kategorie Beste Nebendarstellerin zwischen 1997 und 2006 an. Sie verglich den Erfolg an der Kinokasse fünf Jahre vor dem Oscar-Gewinn mit den fünf darauffolgenden Jahren. Und siehe da: Von zehn Schauspielerinnen, verloren sechs ordentlich an Marktwert an der Kinokasse.

So mussten sich beispielsweise Cate Blanchett (Oscar 2004 für "The Aviator"), Renee Zellweger (Oscar 2003 für "Cold Mountain") und Catherine Zeta-Jones (Oscar 2002 für "Chicago) nach ihrem Triumph den Academy Awards mit weit weniger Erfolg an den Kinokassen zufriedengeben.

Anne Hathaway und die US-Hasskampagne

Anne Hathaway, die als Favoritin bei den Oscars 2013 gilt - für ihre Nebenrolle in "Les Miserables" - ist dieses Schicksal nicht zu wünschen, da die Schauspielerin derzeit eh von allen Seiten kritisiert wird.

In den USA wird bei Twitter in schöner Regelmäßigkeit aufgelistet, weshalb man Anne Hathaway hasst ("I hate Anne Hathaway for no reason!") . Und da steht dann zu lesen, ihr Mund sei so groß. Sie habe "The Dark Knight Rises" ruiniert. Sie sähe doof aus. Anne Hathaways Upskirt sei voll daneben gewesen und so weiter. Ganz schön gemein und argumentativ wirklich oft daneben, weshalb wir ihr für die Oscar-Verleihung 2013 und die Zeit danach die Daumen drücken!

Oscar-Fluch Beste Hauptdarstellerin

Ein ganz anderes statistisches Schicksal erwartet die Gewinnerin des Oscars in der Kategorie Beste Hauptdarstellerin: Wie die Universität Toronto in einer Studie herausfand, ließen sich 60 Prozent aller Gewinnerinnen in der Königskategorie der Oscars innerhalb von zwei Jahren nach ihrem Triumph scheiden. Dabei wurden Daten aus den Jahren 1936 bis 2010 ausgewertet.

Nun, wir drücken allen Oscar-Gewinnern 2013 die Daumen, dass sie dem ein oder anderen Oscar-Fluch die lange Nase zeigen können und diese Statistiken widerlegen...