Nick Youngquest Interview

Vom Rugby-Feld vor die Kamera: Der australisches Sportler Nick Youngquest (Jahrgang 1983) ist das neue Testimoninal für den Duft "Invictus" von Paco Rabanne. Und das passt, denn der 1.83 Meter große Nick muss auf dem Spielfeld auch für seine Gegnger in gewisser Weise "unbesiegbar" sein. Wir trafen den Sportler/das Model zum gemütlichen Plausch und haben von ihm einiges über seine Beauty-Gewohnheiten und Tattoos erfahren. Das komplette Interview mit Nick Youngquest findet ihr in der JOLIE Ausgabe 10/2013.

Nick Youngquest

Rugbyspieler Nick Youngquest ist das neue Testimonial für Paco Rabanne.

Jolie: Nick, Sie sind das neue Gesicht für Paco Rabanne. Wie kam es dazu?

Nick Youngquest: Paco Rabanne hat sich viele Gesichter angeschaut und ich wurde dann Ende letzten Jahres gecastet. Das erste Treffen verlief zwar irgendwie nicht so gut, ich war etwas schüchtern und nervös und dachte mir: Unmöglich, dass ich ausgewählt werde! Ich bin gegangen und sollte zwei Wochen später nochmal wiederkommen. Da ging‘s dann viel besser, ich war selbstsicher, und wir machten Witze. Ich denke, das war ziemlich ausschlaggebend und hat ihnen gefallen. Paco Rabanne selber war auch da.

Jolie: Der Duft heißt „Invictus“, wie unbesiegbar sind Sie persönlich?

Nick Youngquest: Wie jeder andere auch bin ich überhaupt nicht unbesiegbar. Jeder hat eine Schwachstelle. Aber ich bin glücklich, dass ich in der Kampagne den Champion spielen darf - und die Story dahinter ist großartig. Im echten Leben hat jeder seine Fehler. Das macht einen ja auch erreichbar und man behält seine Normalität. Wenn Sie sich die Kampagne anschauen, wie der starke Mann durch die Straßen läuft, absolut selbstsicher. Und dann der Humor am Ende, das macht plötzlich alles so real, es macht den Unbesiegbaren Kerl nahbar.

Jolie: Haben Sie eine bestimmte Schwäche für etwas oder jemanden?

Nick Youngquest: Ja, natürlich habe ich eine Schwäche für jemanden. Ich habe auch jemanden, der ganz besonders ist für mich. Eins meiner vielen Tattoos repräsentiert das.

Jolie: Wie eitel sind Sie? Benutzen Sie viele Beautyprodukte?

Nick Youngquest: (lacht) Ich denke nicht, dass ich eitel bin. Ich versuche nur, auf meine Haut Acht zu geben. Ich benutze tatsächlich viele Gesichtscremes. Ich denke, das wird mittlerweile normal und akzeptabel für Männer, da unterscheide ich mich wahrscheinlich gar nicht so sehr von anderen Männern, oder?

Jolie: Und Frauen mögen es ja, wenn Männer auf sich achten ...

Nick Youngquest: Ich bin mir nicht sicher. Vielleicht tun sie es, vielleicht gibt es aber auch welche, die das nicht mögen. Manche finden es vielleicht auch etwas seltsam. Aber egal, ich mag es!

Jolie: Was macht eine Frau in Ihren Augen sexy?

Nick Youngquest: Sexy sein hat nicht nur was mit dem Aussehen zu tun. Für mich ist wirklich die Persönlichkeit wichtig. Man muss sich wohl fühlen mit dem anderen. Hübsch sein hilft, aber das ist nicht alles.