Motsi Mabuse privat: Das Herz der "Let's Dance"-Jury wünscht sich Kinder

- An wen, wenn nicht an Motsi Mabuse würde man bei "Let's Dance" sein Herz verlieren? Schließlich ist Motsi selbst das Herz der Show, die am 8.3.2018 bei RTL in die elfte Runde geht. Immer freundlich, oft euphorisch, ein Mensch, der anderen Menschen Kraft gibt und Zuversicht, der erstmal das Gute sieht und lobt, lobt, lobt. Und wenn's was zu kritisieren gibt: Dann ist Motsi knallhart, aber das merkt keiner. Weil sich niemand so gut drauf versteht, die Peitsche hinter dem Zuckerbrot zu verstecken, wie die seit einem halben Jahr verheiratete Ex-Tänzerin, die auch privat ein Herzchen ist.

Bei so viel Herzlichkeit kann man gar nicht anders, als sein Herz zu verlieren. Motsi Mabuse macht bei

Bei so viel Herzlichkeit kann man gar nicht anders, als sein Herz zu verlieren. Motsi Mabuse macht bei "Let's Dance" auch 2018 wieder Mut.

Motsi, mit vollem Vornamen: Motshegetsi, Mabuse (Jahrgang 1981) stammt aus einem kleinem Dorf in Südafrika und entschied sich während des Jurastudiums für eine Karriere als Profitänzerin. Eigentlich wollte sie ja die Anwaltskanzlei ihres Vaters übernehmen – aber was man in den Beinen hat, hat man in den Beinen.

Motsi Mabuse: Wegen der Liebe nach Deutschland

Bei Motsi Mabuse war das ganz viel Talent, das die quirlige Frau erst zu nationalen Ehren führte und dann nach Deutschland: Während eines Turniers hatte sie ihren späteren Tanzpartner und ersten Ehemann Timo Kulczak kennengelernt. Das Paar gab 2014 die Trennung bekannt.

Seit Juni 2017 ist Motsi mit ihrem zweiten Mann Evgenij Voznyuk verheiratet: Ihre Fans warten seit der Trauung sehnsüchtig auf Baby-News. Die verkündete Motsi bisher nur als Tante: In die Tochter ihrer Schwester Phemelo, die in Südafrika lebt, ist Motsi jedenfalls unglaublich vernarrt.

Motsi hat bei "Let's Dance" die Seiten gewechselt

Motsis zweite Schwester ist "Let's Dance"-Fans natürlich bekannt: Otilie Mabuse gehört zu den Profitänzern der RTL-Show, führte Daniel Küblböck 2015 auf den sechsten Platz und schiterte 2016 in der zweiten Runde an Niels Ruf. Auch Motsi Mabuse begann ihre "Let's Dance"-Karriere als Profitänzerin: 2007 an der Seite von Guildo Horn. Seit 2011 sitzt sie aber am Jury-Pult und bietet zusammen mit Jorge Gonzalesdem strengen Herrn Llambi Paroli.