"Million Dollar Shootingstar" - die Kandidatinnen

- Zehn Kandidatinnen kämpfen um das beste Foto in "Million Dollar Shootingstar" bei SAT1, können Geld in eine Safe sperren und hoffen, eben dieses Geld am Ende auch zu gewinnen. Wir haben uns die erste Folge von "Million Dollar Shootingstar" mit Bar Refaeli angesehen und stellen euch die Kandidatinnen vor.

Million Dollar Shootingstar-Kandidatin Nina Braunsteiner war 2008 schonmal auf dem Cover vom Ozon-Magazin

Million Dollar Shootingstar-Kandidatin Nina Braunsteiner war 2008 schonmal auf dem Cover des Ozon-Magazins

Million Dollar Shootingstar - die Kandidatinnen

Wer sind die zehn Models mit unterschiedlich großer Erfahrung, die beim Million Dollar Shootingstar mit Bar Refaeli und Peyman Amin antreten?

Million Dollar Shootingstar Nina

Nina (30) ist tätowiert und wehrt sich mit jeder Faser ihres Körpers und jeder Silbe aus ihrem Mund gegen alls Modelklischees. Sie macht, was sie will.

Und sieht dabei richtig gut aus, vor allem, wenn sie lächelt. Nina Braunsteiner hat schon richtig viel Modelerfahrung - das merkt man ihrer unaufgeregten Art auch an.

Million Dollar Shootingstar Catharina

Catharina (22), die Blondine mit dem Pony oder wie Leserin Greta kritisch hinterfragte "Hat die eine Perücke auf?", hat viel als Brautmodenmodel gearbeitet und direkt einen ordentlichen Nippelblitzer in den Lüften hingelegt. Beim ersten Shooting in Israel mussten die Mädchen nämlich an ein Stahlseil gekettet zwischen Felsen umherschweben.

Besonders in Erinnerung geblieben ist uns Catharina allerdings weil sie das krasseste Hämatom der Welt hatte. Sie erlitt "wahnsinnige Schmerzen", weil sie eine Wunde an der Hüfte hatte, die TV-Geschichte schreiben wird.

Million Dollar Shootingstars-Kandidatin Yuliya

Yuliya (23) aus Berlin hat schonmal für Karl gearbeitet, nein, doch nicht, sie war mal auf einem Event, wo auch Karl Lagerfeld war und ist dennoch nicht "total abgehoben". Chapeau, Yuliya! Das Shooting in luftigen Höhen konnte sie anfangs dennoch nicht mitmachen, Tränen, Höhenangst, "es war hart" - das ganze Drama eben, das wir doch irgendwo schon einmal gesehen haben...

Letztlich schnallte sich Yuliya den Klettergurt dann doch noch um und konnte mit einem schicken Foto sogar die ersten 100.000 Dollar, die es in der Show "Million Dollar Shootingstar" zu sammeln gilt, einstecken.

Million Dollar Shootingstar Kandidatin Amy

Amy, die auch mal für Heavy Metal Kataloge posiert, durfte beim ersten Shooting dann mal richtig laut schreien. Das ist übrigens ein ganz innovatives Konzept, um verstockte Mädchen locker zu machen, das wissen auch Peyman Amin und Bar Refaeli. Amy fiel später der topmodelnden Moderatorin Bar Refaeli negativ auf, weil ihre Fingernägel zu extravagant lackiert waren.

Und Peyman Amin nannte Amy dann schlicht "Hackfresse", dreimal in zwei Minuten. Schlimm für das arme Mädchen, gut für uns, so können wir uns besser an diese MDS-Kandidatin erinnern und wissen jetzt auch ganz sicher, dass unsere Töchter bitte nie Model werden sollen, damit sie sich niemals von unflätigen Bookern derart beschimpfen lassen müssen.

Million Dollar Shootingstar Kandidatin Alena

Alena (23) modelte schon für Fielmann und sah beim Halbnackt-Shooting ordentlich heiß aus. Als sie von ihren strengen und wohl nicht allzu liebevollen Eltern erzählte, kamen selbst uns kurz die Tränen, der Zusammenhang zwischen Gürtel schwingendem Vater und dem Wunsch, Model zu werden, hat sich uns dennoch nicht erschlossen.

Alena gewann das zweite Shooting und konnte damit 100.000 Dollar in ihren Safe stecken lassen.

Million Dollar Shootingstar Kandidatin Sandy, die Silberbrust

Sandy (22) arbeitete für True Religion und wird uns nach der ersten Folge von Million Dollar Shootingstar als "Silberbrust" in Erinnerung bleiben.

Million Dollar Shootingstar-Kandidatin Julia

Julia (19) wuchs auf einem Bauernhof auf, lief in Istanbul für Louis Vuitton und hatte große Sorge, die Welt möge ihre Brüste sehen.

Million Dollar Shootingstar Kandidatin Kathi

Kathi (20) mit der roten Mähne verlor das zweite Shooting und zog in den so genannten Shootout ein: Das Duell der Verliererinnen. Kathi konnte die Jury da auch nicht überzeugen und ist damit bei "Million Dollar Shootingstar" ausgeschieden.

Million Dollar Shootingstar-Kandidatin Anika

Anika war die erste, die in den Shootout zog. Die Sportlerin genauso wie Kontrahentin Kathi mussten sich als "Warrior" verkleiden und "Xena" spielen. Amazonen-Trash deluxe, hübsch anzusehen.

Die Kostüme bei dem Shootout - handgeschneidert von den Studenten einer Münchner Modeschule - sahen auch richtig großartig aus, die Schuhe bedrohlich.

Million Dollar Shootingstar-Kandidatin Anja steigt aus

MDS-Kandidatin Anjas (28) Motto war anfangs noch "einfach mitnehmen" - das Model mit dem Label "Luxuslady", das im Hotel gewohnt hat, mochte sich dann aber doch nicht nackt ablichten lassen und stieg nach einem Tag aus, weil sie "einfach nicht mehr konnte".

Das waren die Kandidatinnen von "Million Dollar Shootingstar" im Schnelldurchlauf. Wie hat euch die Show gefallen? Habt ihr schon eine Favoritin? In der zweiten Folge der Modelshow mit Bar Refaeli werden die verbliebenenen acht Mädels in Island fotografiert. Werdet ihr es euch ansehen?