Miley Cyrus beweist: Hunde sind die besseren Katzen

- Autsch, das tut ja schon beim Hinsehen weh! Miley Cyrus wurde übelst zugerichtet und der Täter ist niemand geringeres als ihr "Schmusekätzchen". Damit ist der Beweis erbracht: Katzen sind hinterhältige Biester - Hunde an die Macht!

"Fucked up by a pussy cat" schreibt Miley Cyrus auf Instagram und zeigt das blutige Ergebnis eines kleinen Catfights. Ihre Katze hatte wohl keine Lust auf Kuscheln und hat Miley ziemlich fiese Kratzwunden im Gesicht und an den Armen zugefügt. Die blutigen Bilder teilt sie mit ihren Fans und liefert damit auch den Beweis, dass Hunde eindeutig die besseren Katzen sind.

Kleine Bemerkung am Rande: Im Bild oben ist der süße Hund von Mileys Verlobtem Liam Hemsworth zu sehen. Ihr Name ist Dora und wen die Blutspuren von Miley noch nicht überzeugt haben, dass Hunde einfach toller sind - der dürfte bei diesem Anblick doch endlich vom Katzenwahnsinn kuriert sein: