Miley Cyrus im Höhenflug: Sie vergleicht sich mit Madonna & Britney Spears

Miley musste für ihren lasziven Auftritt im Latex-Bikini bei den MTV VMAs 2013 in den letzten Wochen harte Kritik einstecken. Die Medien überschlugen sich, witzelten über ihren spätpubertären Auftritt und auf diversen Blogs kursierten lustige Miley-Twerking-Memes. Doch das scheint Miley angeblich völlig kalt zu lassen, wie sie jetzt in einem Interview mit MTV verriet. Und nicht nur das, Miley Cyrus zeigt sich begeistert von den vielen Reaktionen und interpretiert diese auf ihre ganz eigene Weise: "Damit habe ich Geschichte geschrieben". Und im weiteren Verlauf des Interviews treibt sie es dann auf die Spitze und vergleicht sich auch noch mit Madonna und Britney Spears, die mit ihrem lesbischen Bühnenkuss ja tatsächlich in die Musikgeschichte eingegangen sind. Bescheidenheit war eben noch nie Mileys Ding!

Miley Cyrus

Miley Cyrus ist sich sicher: Mit ihrem VMA-Auftritt ist sie in die Geschichte eingegangen!

Miley Cyrus: "Damit habe ich Geschichte geschrieben"

Miley Cyrus twerkt im Latex-Bikini zu Robin Thickes 'Blurred Lines', streckt dabei die Zunge raus und fummelt sich mit einer überdimensionierten Schaumstoffhand am Schritt rum: So könnte man ihren Auftritt bei den diesjährigen MTV Video Music Awards kurz und knapp zusammenfassen. Was brachte ihr die Aktion am Ende? Vor allem viel Spott und Häme. Aber Miley selbst sieht das natürlich ganz anders. "Wie oft haben wir eine derartige Aufmerksamkeit in der Popmusik erlebt?", fragt sie stolz im Interview mit MTV und beantwortet die Frage gleich selbst. "Madonna hat es getan, Britney hat es getan." Dann prahlte sie noch, dass sie mit diesem Auftritt Geschichte geschrieben hätte. Mit ihren 20 Jahren vergleicht sie sich also tatsächlich selbst mit Ikonen der Popmusik und wir fragen uns: Ist das einfach nur Selbstschutz, um all den Spott zu ertragen, oder meint sie das wirklich ernst?

Miley Cyrus bei den VMAs 2013

Ein bisschen twerken und Zunge rausstrecken reicht wohl nicht ganz, um zur Musiklegende zu werden...

Miley Cyrus vergleicht sich mit Madonna & Britney

Keine Frage, Miley Cyrus sorgte mit ihrem Auftritt tatsächlich für großes mediales Interesse: Auch Tage danach wurde noch über ihren Auftritt diskutiert. Doch sich selbst mit Legenden wie Madonna oder Britney Spears zu vergleichen ist wohl mehr als abgehoben. Die beiden sorgten mit ihrem lesbischen Bühnenkuss bei den VMAs im Jahr 2003 tatsächlich für einen kleinen Skandal. Doch ein provokativer Bühnenauftritt reicht wohl lange nicht aus, um so unvergesslich zu werden wie Madonna oder Britney. Da liegt noch ein hartes Stück Arbeit vor Miley. Und ein bisschen Bescheidenheit könnte wohl auch nicht schaden!