Miley Cyrus und Dolce & Gabbana führen Instagram-Krieg

Wisst ihr, was wir am meisten an Miley Cyrus bewundern? Miley Cyrus ist nicht auf den Mund gefallen. Und sie setzt sich für die Dinge ein, die ihr am Herzen liegen. Doch das kommt nicht überall so gut an. Zum Beispiel bei italienischen Modedesignern. So hat sich Miley Cyrus jetzt mit Dolce & Gabbana Designer Stefano Gabbana in einem Instagram-War richtig in die Haare gekriegt …

Miley Cyrus in Manchester 2017

Miley Cyrus hat eine Meinung ... und sie hat auch keine Angst davor, sie zu äußern.

Miley Cyrus und Dolce & Gabbana Designer Stefano Gabbana werden wohl keine Freunde mehr werden. Hintergrund: Mileys jüngerer Bruder Braison Cyrus ist im Rahmen der Pitti Uomo für das Modelabel Dolce & Gabbana gelaufen. Daraufhin hat die stolze Schwester Miley ihrem Bruder einen Instagram-Post gewidmet, in dem sie ihn beglückwünscht und lobt. Außerdem hatte die Sängerin auch noch eine kleine Nachricht an Dolce & Gabbana: „PS D&G, ich lehne eure politische Einstellung VEHEMENT ab … aber ich unterstütze die Entscheidung eurer Firma, junge Künstler zu zelebrieren und ihnen die Bühne zu geben, um der Welt zu zeigen, wie talentiert sie sind.“

Wovon Miley spricht? Dolce & Gabbana ist in letzter Zeit häufig negativ mit eher konservativen Äußerungen zu Familie, Homosexualität und künstlicher Befruchtung aufgefallen. Außerdem wird das Modehaus regelmäßig für seine enge Zusammenarbeit mit der First Lady der USA, Melania Trump, kritisiert. Miley, die sich während dem Präsidentschaftswahlkampf 2016 sehr öffentlich für Hilary Clinton und gegen Donald Trump eingesetzt hat, ist ganz offensichtlich kein Fan des amerikanischen Präsidenten …

Und wer ist kein Fan von Miley Cyrus? Die Designer von Dolce & Gabbana. Denn die haben sehr schnell auf Mileys Instagram-Post reagiert. So hat Stefano Gabbana unter Mileys Post erst nur „ignorant“ kommentiert, bevor er schließlich noch „wegen deinem dummen Kommentar werden wir nie wieder mit deinem Bruder arbeiten“ nachgereicht hat. Später hat er dann auch noch einen eigenen Post auf seinem persönlich Account hochgeladen, wo er schreibt: „Wir sind Italiener und uns interessiert Politik nicht, vor allem nicht die amerikanische. Wir machen Kleider und wer denkt, man könne mit Posts Politik betreiben, ist ignorant. Wir brauchen deine Posts oder Kommentare nicht, also ignorier uns das nächste Mal einfach.“

Das hört sich für uns ganz so an, als ob Stefano Gabbana ein beleidigte Leberwurst wäre und es gar nicht gerne hat, wenn man ihn kritisiert. Wir stehen komplett hinter Miley Cyrus und finden, dass Gabbanas Reaktion ein klitzekleines bisschen übertrieben war. Miley hat die beiden Designer ja nicht angegriffen, Gabbanas Angriffe und Beleidigungen hat sie echt nicht verdient. Und was wir am allerschlimmsten finden: das eigentliche Opfer dieses überflüssigen Streits ist Mileys Bruder Braison, der wohl nicht damit rechnen kann, bald wieder für Dolce & Gabbana modeln zu dürfen.