Marrakesch - ein City-Trip der anderen Art

- Gemeinsam mit Mybestbrands.de durften wir zwei Seiten von Marrakesch erleben. Zum einen den puren Luxus und auf der anderen Seite die nordafrikanische Großstadt mit all dem Lärm und Besonderheiten. Hier geben wir euch Tipps für euren Aufenthalt in einer der größten Städte Marokkos und erzählen ein bisschen aus dem Nähkästchen.

Marrakesch - ein City-Trip der anderen Art

Auf der Dachterrasse des Nomad kann man nicht nur vorzüglich essen, man entkommt auch dem Trubel der Souks.

Essen in Marrakesch

Was ihr auf keinen Fall verpassen solltet, ist eine Tajine zu probieren. Das Essen wird unter einem Pyramidenförmigen Tondeckel stundenlang gekocht und erhält dadurch einen intensiven und feinen Geschmack. Besonders gut fanden wir Tajine mit Huhn, Oliven und Zitrone. Ein Gedicht. Eine sichere Bank sind Couscous und Hummus. Auch darf man keine allzu große Abneigung gegen Petersilie und Rosenwasser haben, da einige Gerichte damit versehen werden. Wer Süßes mag, der ist in Marokko auf der sicheren Seite. Egal, ob Datteln oder Backwaren, alles ist zuckersüß.

Lokale in Marrakesch

Das Nomad in der Innenstadt ist ein Restaurant über den Dächern der Stadt. Hier bekommt ihr marokkanische Küche mit einem westlichen Dreh. Nicht ganz einfach zu finden, aber wenn ihr es gefunden habt, kann man es dort ganz hervorragend aushalten. Adresse: Nomad 1, Derb Aarjan. Marrakech Médina MA www.nomadmarrakech.com

El Fenn, das bezaubernde Riad findet sich versteckt in einer kleinen Gasse hinter einer großen schwarzen Tür. Wer klopft bekommt Einlass in eine Oase, die man so in dieser Stadt kaum vermutet. Hier wird man durch den zauberhaften Innenhof über das moderne Treppenhaus, vorbei am traumhaften Pool zur Dachterrasse geschleust. Maximale Entspannung und beste Küche. Dort kann man übrigens auch Übernachten. Adresse: Riad El Fenn, Derb Moullay Abdullah Ben Hezzian, Bab El Ksour, Medina, Marrakech www.el-fenn.com

Dachterrasse des El Fenn

Ein Traum zum Planschen, der Pool im El Fenn

Hotels in Marrakesch

Neben den unzähligen bezaubernden Riads, kann man es sich auch richtig gutgehen lassen. Mybestbrands.de sei Dank, kamen wir in den Genuss des La Mamounias. Ein Hotel das seinesgleichen sucht. Von Beginn bis Ende wurden wir während unseres Aufenthalts verwöhnt. Selbst die Türen mussten wir nicht selbst öffnen. Das La Mamounia kann man als Garten Eden mitten in Marrakesch bezeichnen.

Garten des La Mamounia Hotels

Der riesige Park der sich um die Hotelanlage erstreckt, lädt zum Träumen und Verlaufen ein. Der türkise Pool bettelt schon fast darum, sich in ihm abzukühlen. Man kommt von einem "Ah" zum nächsten "Mein Gott, ist das schön" und fühlt sich tatsächlich wie in 1001 Nacht zurück versetzt. Im kleinen Pavillon inmitten des Parks kann man sich schon fast vorstellen, wie Shéhérazade Nacht um Nacht ihre Geschichten zum Besten gab. Das La Mamounia ist leider nichts für den kleinen Geldbeutel, aber wer sich richtig was gönnen möchte, der ist hier an der richtigen Stelle.

Ausblick von einer der Suiten im La Mamounia

Auch den Spa-Bereich hätte man pittoresker kaum gestalten können. Kurzum im La Mamounia fühlt man sich wie eine Prinzessin. Einen kleinen Tipp haben wir jedoch noch für euch: Solltet ihr Essen in eurem Zimmer haben, dann haltet vorsichtshalber die Balkontür geschlossen. Nur zu gerne fliegen Vögel hinein und futtern euch Obst und Kekse weg.

Adresse: La Mamounia, Avenue Prince Moulay Rachid, Marrakech, Marokko www.mamounia.com

Der Spa-Bereich des La Mamounia

Wem das nötige Kleingeld für das La Mamounia fehlt, der findet in den unzähligen, hübschen Riads der Stadt eine günstige und gemütliche Alternative. Auch etwas außerhalb findet man Schmuckstücke, in denen man nächtigen und wunderbare Tage verbringen kann. Zum Beispiel ist das Riad Mena & Beyond ein wahrlicher Zufluchtsort abseits vom Trubel der marokkanischen Metropole. Adresse: Riad Mena & Beyond, 70 Derb J´Did, Douar Graoua 40000, Marrakechhttp://riadmenaandbeyond.com/

Marrakesch Stadt

Für die Stadt solltet ihr euch Zeit nehmen, eure Schultern und Knie bedecken und gerne einen Ortskundigen an eurer Seite haben. Zu leicht verirrt man sich den kleinen Gassen abseits des Souks und stellt fest, dass man nur schlecht aus dem Labyrinth wieder herausfindet.

Souks in der Altstadt von Marrakesch

Nach dem bunten Treiben brauchen die Augen Entspannung, die findet ihr am besten im Jardin Majorelle, dem wunderbaren botanischen Garten, den Yves Saint Laurent und sein Partner Pierre Bergé zu einem Kleinod gestalteten. Auch die Ben Youssef Moschee gehört zu den absoluten Sehenswürdigkeiten und versetzt einen einmal mehr in Staunen.

Marrakesch ist eine Reise wert, wenn ihr einen erholsamen Rückzugsort findet, an dem ihr alle Eindrücke der Stadt verarbeiten könnt. Geld solltet ihr erst vor Ort tauschen und Handeln in den Souks ist ein MUSS.

Welches Reiseziel passt zu mir?