Maja und die Achselhaare bei GNTM

- Es ist schon traurig, dass wir über etwas einen Artikel schreiben müssen, das ganz natürlich ist. Es ist nachgerade absurd, dass sich Menschen darüber aufregen, wenn eine Frau eine physisch nicht-verhandelbare Tatsache im Fernsehen zeigt, und alle sich wundern, manche sich gar ekeln, die meisten bass erstaunt sind: Es geht um GNTM. Es geht um Achselhaare, um Heidi Klum und natürlich um unsere neue Heldin, GNTM-Kandidatin Maja! Was war da los in Sachen Körperbehaarung in der ersten Folge von Germanys Next Topmodel 2017?

Heidi Klum, ohne Achselhaare, sah jetzt bei GNTM nach langer Zeit mal wieder welche

Heidi Klum, offensichtlich achselhaarfrei, erblickte in der ersten Folge von GNTM mal wieder etwas ganz Seltenes: echte Achselhaare! Bei einer Frau! WAHNSINN!!!

Achselhaare - "Sagt da niemand was?"

Achselhaare - jeder Mensch hat sie: Bei Frauen allerdings wird seit Mitte der Achtziger auch in Deutschland erwartet, dass sie ihre Körperbehaarung auf ein Mindestmaß reduzieren. Das haben schon die alten Ägypter gemacht, also bitte?!? Und wehe, eine Frau hat keine Lust darauf und akzeptiert ihren Körper so, wie er ist. Da reden zwar alle von "Diversity" und vom Ende des Bodyshamings, aber tatsächlich wird Frauen doch auch 2017 nur jeden Tag wieder gesagt, dass ihr Körper nicht zureichend attraktiv ist und da noch erheblicher Verbesserungsbedarf besteht.

Und rasiert sich eine 19-Jährige NICHT ihre Achselhaare, wird eben erstaunt geschaut. Heidi Klum fragte Kandidatin Maja aus Langen bei Bremerhaven gar, ob denn da niemand etwas sagen würde, zu diesen Achselhaaren. Und Maja: "Was sollen die denn sagen?" Eben? Was soll man sagen? "Hey, du hast Achselhaare!" ist ja in etwa so tiefgründig wie "Hey, du hast zwei Daumen!" oder "Hey, du hast ja Kniescheiben!"

Team Diversity

Insofern weckte die erste Folge von GNTM 2017 fast schon so etwas wie Hoffnung in uns: Wird das laut von Michael Michalsky postulierte Prinzip der "Diversity" wirklich durchexerziert? Oder bleibt es nur ein trendiges Schlagwort, eine leere Worthülse, die mit Inhalten zu füllen sich doch wieder keiner traut. Tatsache ist, dass neben der achselbehaarten Maja, die in ihrer Freizeit übrigens gerne Marilyn Manson hört, auch noch die ultracoole Victoria (Hip-Hop- und Skateboard-Fan), für Thomas Hayo in "Tomboy", sowie Giuliana, die als Junge zur Welt kam, für etwas mehr Diversität in der Schar bildhübscher Mädchen sorgen könnten.

Resist!

Jetzt hoffen wir, dass Majas Achselhaare Folge zwei noch überstehen werden, um so ein kleines Zeichen zu setzen, dass nicht alles glattrasiert sein muss am Körper einer Frau, dass man eben nicht genau so sein muss wie die anderen, um sich schön zu fühlen. Dass man vielleicht noch nicht mal einen Personal Trainer braucht, so wie Anh, um ein gutes Körpergefühl haben zu dürfen. Also, Maja, mach es wie Miley Cyrus, einem weiteren unerwarteten Role-Model für Frauen, die schon 2015 zeigte, was sie vom Rasierzwang hält:

Miley Cyrus zeigt ihre Achselhaare - die gibts jetzt auch bei GNTM

Miley Cyrus zeigt ihre Achselhaare schon 2015  - die gibt es jetzt, nach zwölf Staffeln, tatsächlich auch bei GNTM

GNTM Quoten 2017

Übrigens: Zumindest das Gerede über "Diversity" kam gut an, mit 17,7 Prozent Marktanteil bei den 14-49-Jährigen stieg die erste Folge der zwölften Staffel "Germanys Next Topmodel" besser ein als 2016.