'Les Miserables' als Serie im TV

- 'Les Miserables' als Musical, 'Les Miserables' als Kinofilm und jetzt auch als Serie im TV: Nach dem großen Erfolg der Verfilmung mit der Oscar-prämierten Anne Hathaway möchte Regisseur Robert Thomas nun eine moderne Version der Geschichte als Fernsehserie produzieren. Aktuell entwickelt er für FOX ein einstündiges Drama, basierend auf der Romanvorlage von Victor Hugo. Das soll anschließend in Serie gehen. Dabei steht ihm Drehbuchautor Graham Norris zur Seite. Und die Erfolgsaussichten stehen gar nicht schlecht: Schließlich hat sich in der Vergangenheit gezeigt, dass es bestens funktionieren kann, Romanklassiker als moderne Serienformate weiter zu nutzen. Bestes Beispiel sind die modernen Sherlock Holmes-Auflagen 'Sherlock' und 'Elementary'.

Les Miserables

Les Miserables: Bald als moderne Serie im TV.

Moderner Sherlock, moderner Zauberer von Oz und jetzt kommt der moderne Jean Valjean: In der TV-Serie soll er uns als Anwalt wiederbegegnen. Er kämpft gegen seine ungerechtfertigte Verurteilung vor vielen Jahren und verfolgt nebenher weiter seine Mission, unschuldige Menschen zu verteidigen. Im Zuge dessen muss er sich mit der High Society rumschlagen und gleichzeitig sein turbulentes Familien- und Liebesleben unter einen Hut bekommen. Dabei droht ihn seine Vergangenheit immer wieder einzuholen!

Regisseur Robert Thomas hat derzeit eigentlich alle Hände voll zu tun: Er dreht gerade den Film 'Veronica Mars' und schreibt nebenher an zwei Nachfolgeromanen. Die 'Les Miserables'-Serie will er trotzdem anpacken. Und die Chancen, dass er damit einen Hit landen wird, stehen gar nicht schlecht: Die Fanbase ist groß und auch 'Sherlock'- und 'Elementary'-Liebhaber dürften sich an der Neuadaption bestimmt interessiert zeigen. Bleibt abzuwarten, wie Robert Thomas und Graham Norris die Story modern umsetzen werden!