Läuse verbreiten sich durch Selfies

Kleine Warnung vorab: Nach dieser News könnte euch möglicherweise der Kopf jucken. Zumindest wenn ihr gerne mal ein Selfie mit Freunden macht. US-Ärzte warnen jetzt nämlich davor, dass die Selbstportraits für Läuse sorgen können. Totaler Blödsinn oder bitterer Ernst? Das erfahrt ihr hier!

Frau macht Selfie

Wegen Selfies verbreiten sich Läuse auch wieder unter Erwachsenen!

Selfies sorgen für Läuse

Eigentlich treten sie vor allem bei Kindern auf: Läuse! Doch nun beobachteten US-Ärzte, dass die Tierchen auch immer häufiger auf den Köpfen von Teenagern zu finden sind. Der Grund: Selfies! "Teenager bekommen üblicherweise keine Läuse, weil sie keine Hüte oder Ähnliches teilen. Und Läuse können nicht springen. Der einzige Weg, wie sie Läuse übertragen können, ist also, indem sich ihre Köpfe berühren, und das passiert bei all diesen Fotos", erklärt die Ärztin Sharon Rink. Und da nicht nur Teenager gerne mal ein Selfie machen sondern auch Erwachsene, kann es also praktisch jeden treffen.

Social Media Läuse

Einen Namen gibt es für dieses Phänomen auch schon: Social Media Läuse. Wie passend. Also, geht beim nächsten Selfie-Knipsen lieber ein bisschen auf Abstand oder versichert euch gründlich bei eurem Selfie-Partner, dass er keine Läuse hat...