Kirsten Dunst: Ihre Reaktion auf die gehackten Nacktbilder

- Ein Hacker - oder war es gar ein Hacker-Ring, der im Internet Fotos von nackten Celebritys tauscht? - hat Nacktfotos aus mehr als 100 Privat-Accounts von weiblichen Stars in seinen Besitz gebracht, und teilweise auch veröffentlicht. Unter den Opfer dieser abartigen Verletzung von Privatssphäre sind unter anderem Jennifer Lawrence, Kate Upton und Kirsten Dunst. Das FBI untersucht mittlerweile den Fall, und bei Apple wurde sofort eine Sicherheitslücke die iClouds betreffend geschlossen. Und die Stars selbst? Nun, zumindest Kirsten Dunst hat auf den Hacker-Angriff auf reagiert. Kurz und schmerzlos via Twitter.

Kirsten Dunst wurde ebenfalls Opfer des größten Nacktfoto-Hacks der Geschichte

Kirsten Dunst wurde ebenfalls Opfer des größten Nacktfoto-Hacks der Geschichte

Selten war das kleine Shit-Emoji so prägnant wie in diesem Tweet:

Apple schließt Sicherheitslücke

Apple scheint die Sicherheitslücke mittlerweile entdeckt und geschlossen zu haben. Das FBI ist weiter fieberhaft auf der Suche nach den Tätern.

Nicht draufklicken...

Und der Appell von verschiedenen Communitys und Journalisten, falls einem die Nacktbilder irgendwo im WWW begegnen, nicht draufzuklicken, wird auch von uns unterstützt: Die Stars sind eben auch nur Menschen und niemand möchte, dass private Aufnahmen einer Weltöffentlichkeit zugänglich gemacht werden. Wer sich frewillig nackt fotografieren lässt, wie jüngst Miley Cyrus und Keira Knightley, gibt diese Bilder frei. Diese Möglichkeit hatten die gehackten Stars nicht!

Mehr News zu diesem Thema: Jennifer Lawrence Nacktfotos

Kate Uptons Nacktbilder sollen verschwinden