Kim Kardashian: Für diesen Look von Tochter North erntet sie einen Shitstorm

Kim Kardashian ist dafür bekannt, ihr Mini-me, Töchterchen North West, gerne mal in teure Kleider zu stecken. Während wir als Kind mit Radlerhose und XXL-T-Shirt rumgelaufen sind, ist North schon im zarten alter von vier Jahren eine Stil-Ikone. Das sie Pelz und Brillanten trägt wissen wir bereits - doch ging Kim Kardashian mit diesem Kleid jetzt zu weit?

Kim Kardashian und Tochter North West lieben ausgefallene Mode

Kim Kardashian und Tochter North West lieben ausgefallene Mode

Kim Kardashian ist bekannt für ihre sexy Outfits. Am liebsten mag sie ihre Kleider hauteng und figurbetont - und gilt damit als Stil-Ikone für viele. Doch dass sie ihren Look jetzt auch ihrer vierjährigen Tochter North West aufdrückt, kommt in der Netzgemeinde gar nicht gut an. Zu einem Konzert der US-Sängerin Ariana Grande zog Kim Kardashian ihrer Kleinen nämlich ein Kleidchen im Korsett-Look an. Der Shitstorm ließ natürlich nicht lange auf sich warten. "Warum trägt die Kleine North schon ein Korsett?" oder "Muss sich eine Vierjährige schon in Shapewear zeigen?" schreiben entzürnte Twitter-Nutzer.

Kim Kardashian erklärt das Korsett-Kleid

Zuviel des Mommy-Shaming fand Kim Kardashian, und rechtfertigte sich via Twitter:

Sie klärte auf, dass das Kleid in Wirklichkeit gar kein echtes Korsett sei, bloß eine aufgenähte Dekoration: "Ich würde meine Tochter niemals in ein Korsett stecken," schiebt die Ehefrau von Kanye West nach. Aha. Als angehende Fashionista muss man sich wohl auch mal einen kleinen Fehltritt leisten... Und geben wir es zu, das Kleid hätten wir als kleines Mädchen wohl auch angezogen.