Kein Pelz! Sharon Osbourne kritisiert Kim Kardashian und North

- TV-Persönlichkeit Sharon Osbourne hat jetzt ausgesprochen, was sich viele schon länger dachten: Es geht gar nicht, dass Kim Kardashian ihre Tochter North West in Haute Couture kleidet. Noch schlimmer: Die kleine Nori wird nicht selten in echten Pelz gekleidet. Im Video seht ihr, was die Mutter von Kelly Osbourne sonst noch zu Kim Kardashian und ihrem "Accessoire" North West zu sagen hatte.

Sharon Osbourne: Nori ist kein Accessoire

Dass Kim Kardashian gerne echten Pelz trägt, ist kein Geheimnis. Die Ehefrau von Rapper Kanye West hat offenbar kein Problem damit, tote Tiere spazieren zu tragen. Und das muss auch die einjährige North West tun. In diesem Winter wurde das kleine Mädchen mehrmals mit echtem Pelz in der Öffentlichkeit gesehen. Und natürlich in Haute Couture.

Kim Kardashian und North West in Pelz

Kim Kardashian und ihre Tochter North West in Pelz

Beides brachte das Fass für Sharon Osbourne jetzt zum Überlaufen. In einem Interview erklärte sie, dass es für sie unverständlich sei, wie man echten Pelz tragen könne und diese noch seinem kleinen Kind anziehe. Kim Kardashian solle damit aufhören, ihre Tochter als Accessoire zu benutzen.

Recht hat sie! Von der Peta gab es auch schon ein Statement, in dem man betonte, dass kleine Kinder Empathie Tieren gegenüber empfinden würden und sie sich freiwillig niemals in Pelz kleiden würden.

Wird Kim Kardashian in Zukunft Pelz tragen?

Ob Kim Kardashian sich die Kritik zu Herzen nehmen wird ist fraglich. Schließlich posierte sie allein in diesem Winter zum Beispiel im Furkini im Schnee, trug verschiedene Pelzwesten, -jacken und -capes und scheint sich nicht weiter um die Qualen zu scheren, die die getöteten Tiere erleiden mussten.

Was sagt ihr zur Kritik?