Kate Middletons Baby: Erstes offizielles Foto

Hach, was haben wir mitgefiebert mit Kate Middleton und Prinz William - von der Schwangerschaft, über die Geburt bis hin zur Namensgebung ihres ersten Babys Prinz George Alexander Louis. Nur einen Tag nach dem freudigen Ereignis präsentierte sich Duchess Catherine überglücklich mit ihren zwei Männern vor dem St. Mary's Hospital in London und zeigte voller Stolz und ohne Scham den ganz normalen Bauch, den eine Frau nach einer neunmonatigen Schwangerschaft eben hat. Doch das ist nicht das einzige Highlight rund um die Geburt des kleinen Prinz George, der am 22. Juli 2013 um 16.24 Uhr Ortszeit das Licht der Welt erblickte. Und jetzt geht das Ganze von vorne los, denn Kate ist wieder schwanger und erwartet in diesen Tagen ihr zweites Baby. Hier haben wir für euch alle Details zu Kate Middletons Baby gesammelt!

Kate Middleton Baby

Das ist das erste offizielle Familienfoto von Kate Middleton aka Duchess Catherine, Ehemann Prinz William, Baby Prince George und Familienhund Lupo.

Kate Middleton Baby Foto

Das erste offizielle Familienfoto des Dukes und der Duchess of Cambridge ist herrlich normal! Der Fotograf ist kein Geringerer als der frischgebackene Großvater Michael Middleton, und Kate, Prinz William, Baby Prinz George sowie Familienhund Lupo lächeln im Garten der Middletons im englischen Bucklebury selig in die Kamera. Wir freuen uns sehr, dass die Royals ihr junges Familienglück so entspannt angehen und kein allzu großes Aufsehen um den kleinen Thronfolger machen. Was meint ihr?

Prinz Williams erstes Interview nach der Geburt

Der frischgebackene Vater platzt vor Stolz: "Prinz George ist schon ein rechter Schlingel", freut sich Prinz William im Interview mit CNN Korrespondent Max Foster. Knapp vier Wochen nach der Geburt seines ersten Sohnes lässt er die Öffentlichkeit am ganz normalen Familienalltag teilhaben, der nun auch bei den Royals Einzug gehalten hat. Windeln wechseln, kurze Nächte, das volle Programm - mehr dazu im Video.

Kates Baby heißt George

His Royal Highness Prince George of Cambridge, um genauer zu sein. Der kleine Prince George of Cambridge trägt noch zwei weitere Vornamen: Alexander Louis. Und hat schon jede Menge guter Wünsche mitbekommen - unter anderem von seinem Vater Prinz William, der seinem Erstgeborenen vor allem "mehr Haare" als er sie selber hat wünscht. Und so zeigte sich Kate Middleton mit ihren zwei Prinzen sehr volksnah, sehr sympathisch und sehr glücklich.

Kates Baby - der kleine Prinze George - einen Tag nach der Geburt

Der erste öffentliche Auftritt des Royal Baby im Video!

Und dass Kate ihren Post-Baby-Body so selbstbewusst präsentierte, setzt definitiv ein Zeichen in einer Welt, in der Frauen ihr Kind per Wunschkaiserschnitt holen lassen, um nicht noch mehr Schwangerschaftskilos zu riskieren. Hut ab, Kate!

Erste Baby Nachricht von Kate und William

Noch bevor sich die junge Familie für etwa zwei Minuten der Öffentlichkeit zeigte, haben Duchess Catherine und ihr Mann Prinz William ein erstes Statement an die Öffentlichkeit gegeben. Darin bedanken sie sich beim Krankenhaus und den Mitarbeitern für die tolle Fürsorge und danken den anderen Patienten und Besuchern für ihr Verständnis in der Zeit des Trubels rund um die Geburt von Kate und Williams Baby.

Offiziell ließen sie verlauten: " We would like to thank the staff at the Lindo Wing and the whole hospital for the tremendous care the three of us have received. We know it has been a very busy period for the hospital and we would like to thank everyone - staff, patients and visitors - for their understanding during this time."

Übrigens ist der kleine Thronfolger vom Sternzeichen gerade noch so Krebs. Wäre er nur einen Tag später auf die Welt gekommen, wäre er Sternzeichen Löwe. Wir haben alles zum Sternzeichen des Royal Baby aufgedröselt.

Carole und Michael Middleton besuchen Kate

Opa Charles und seine Frau Camilla statteten den frischgebackenen Eltern im St. Mary's Hospital bereits einen Besuch ab. Auch Kate Middletons Eltern Carole und Michael ließen es sich nicht nehmen, ihren ersten Enkelsohn vor Ort zu begrüßen. Mittlerweile hat die junge Familie das Krankenhaus verlassen, und William und Kate genießen die ersten Tage mit ihrem kleinen George. Wie die "Daily Mail" berichtet, soll Kates Schwester Pippa ihren kleinen Neffen im Kensington Palast besucht haben.

Kate Middleton Eltern

Die frischgebackenen Großeltern Carole und Michael Middleton besuchen William, Kate und den kleinen Prinzen.

Kate Middleton: Baby ist da!

Am Montag, 22. Juli 2013, um 16.24 Uhr Ortszeit war es soweit: Kate Middleton brachte einen gesunden Sohn zu Welt. Der royale Stammhalter wiegt knapp 3.800 Gramm, und Mutter und Kind sind wohlauf. Natürlich freuen sich auch die Queen, Opa Charles, Camilla und Prinz Harry über Kate Middletons Baby - und die ganze Welt gratuliert mit. Aber ist es nicht irgendwie schade, dass es nicht doch ein Mädchen wurde? Schließlich änderte die Queen extra das Gesetz, dass auch eine Tochter von William und Kate Thronfolgerin werden würde. Bis Großbritannien nach Elizabeth II. wieder ein weibliches Oberhaupt hat, dürfte es also einige Zeit dauern ...

Genauso lange dauerte das Warten auf die Geburt von Kate Middletons Baby. Erst am Morgen des 22. Juli 2013 wurde Duchess Catherine mit Wehen in die Klinik gebracht. Lest hier den spannenden Verlauf ihrer Schwangerschaft und wie die Welt mit der Geburt des ersten Kindes von William und Kate mitfieberte.

Royal Baby Verkündung

Eine Pressesprecherin des britischen Königshauses stellt die offizielle Tafel mit allen Daten zu Kate Middletons Baby am Buckingham Palace auf.

Immerhin meldete sich der frischgebackene Großvater Prinz Charles bereits zu Wort: "Meine Frau und ich sind hocherfreut über die Ankunft meines ersten Enkelkinds. Es ist ein unglaublich spezieller Moment für William und Catherine, und wir freuen uns riesig für sie über die Geburt ihres Sohnes."

Und dann fand Charles sogar noch ein paar rührende Worte: "Großeltern zu sein ist ein einzigartiger Moment im Leben eines jeden Menschen, wie mir unzählige Leute in den vergangenen Monaten erzählten. Ich bin daher unglaublich stolz und glücklich, zum ersten Mal Großvater zu sein, und wir freuen uns sehnlichst darauf, das Baby schon ganz bald zu sehen."

#WelcometotheWorld

Anlässlich der Geburt von Williams und Kates erstem Sohn haben sich die Mitglieder der Royal Family eine besonders süße Aktion ausgedacht: Unter dem Hashtag #WelcometotheWorld sollen Paare Fotos ihrer Neugeborenen zeigen, die am gleichen Tag wie das Royal Baby geboren wurden. Und natürlich steht ganz Großbritannien Kopf: Die britische Zeitung "The Sun" hat sich am 23. Juli zu Ehren des royalen Nachwuchses sogar in "The Son" umbenannt.

welcome to the world

Glückwünsche für Kate Middletons Baby

Natürlich ließen es sich die Promis nicht nehmen, Prinz William und seiner Frau Kate zur Geburt ihres ersten Sohnes zu gratulieren. US-Präsident Barack Obama twitterte: "Sehr erfreut, den Duke und der Duchess of Cambridge zu dem freudigen Ereignis der Geburt ihres ersten Sohnes zu gratulieren." Und Sängerin Kelly Osbourne jubelte: "#GodBlessOurFutureKing. Sehr stolz, gerade jetzt britisch zu sein."

Es gibt allerdings auch ein paar sehr witzige Kommentare zur Geburt von Kate Middletons Baby. Promi-Blogger Perez Hilton schrieb: "Ich bin überrascht, dass @kanyewest nicht versucht hat, den großen Tag von Prinz William & Kate zu stören, indem er heute Baby Fotos veröffentlicht." Auch Professor Snape aus Hogwarts meldete sich zu Wort: "Lieber William & Kate: Wenn Prinz William zu 100 % königlich ist, und Prinzessin Kate ist zu 0 % königlich, ist euer Sohn dann nicht der Halbblutprinz?"

Snape Twitter

Kate Middleton Wehen - verkündet via Facebook

"Her Royal Highness The Duchess of Cambridge has been admitted to St. Mary’s Hospital, Paddington, London in the early stages of labour.

The Duchess travelled by car from Kensington Palace to the Lindo Wing at St. Mary’s Hospital with The Duke of Cambridge." - so lautete die Mitteilung von "The British Monarchy" auf Facebook am 22. Juli 2013 um 8.39 Uhr.

Zu deutsch: "Ihre Königliche Hoheit, die Herzogin von Cambridge, wurde ins St. Mary's Krankenhaus, Paddington, London, eingeliefert mit den ersten Wehen. Die Herzogin fuhr mit dem Herzog von Cambridge im Auto vom Kensington Palast zu dem Lindo Wing im St. Mary's Krankenhaus ".

Queen Elizabeth wird ungeduldig

Allzu lange sollte Kate Middletons Baby eh nicht mehr auf sich warten lassen. Schließlich wurde zuletzt sogar Queen Elizabeth etwas ungeduldig. Wie der "Daily Mirror" berichtet, soll die Queen bei einem Termin auf die Frage eines Mädchens, ob sie sich eine Ur-Enkelin oder einen Ur-Enkelsohn wünsche, geantwortet haben: "Das ist mir egal, denke ich" und weiter: "Ich würde es großartig finden, wenn es bald auf die Welt käme, ich fahre nämlich demnächst in den Urlaub - das Baby soll sich beeilen."

Kate Middleton Baby: Titel

Die Geburt von Kate Middletons Baby bringt einige Neuheiten mit sich. Beispielsweise wurde erst im April 2013 ein Reglement auf Geheiß der Königin Elizabeth II. geändert, so dass nun alle Kinder von Prinz William und Duchess Catherine den Titel "Royal Highness" tragen dürfen. Früher besagte die Regel, dass nur ein männlicher Nachkomme den Titel "Royal Highness" tragen dürfe. Ein Mädchen hätte schlicht den Titel "Lady" bekommen. Sollten William und Kate also ein Mädchen bekommen, wird die Kleine den Titel "Her Royal Highness Princess (Name) of Cambridge" tragen.

Prinz William im Kreißsaal

Ein weiteres Novum bei der Geburt des Royal Baby wird die Anwesenheit des Vaters im Kreißsaal sein. Zwar war Prinz Charles bei der Geburt von William 1982 auch mit im Kreißsaal, allerdings war das damals schon nicht die Regel. Prinz William hat sich laut diverser Berichte dafür entschieden, während der Geburt bei Kate zu sein und sie zu unterstützen. Nach der Geburt wird Prinz William für zwei Wochen in Elternzeit gehen und danach in seinen Job als Pilot bei der Royal Air Force zurückkehren.

Neuigkeiten zum Geburtstermin im Video!

Kate Middletons Baby bekommt bekannte Geburtshelfer

Das Baby von Kate Middleton wird natürlich nicht wie jedes normale Baby in einem gewöhnlichen Kreißsaal des Krankenhauses geboren. Für Duchess Catherine ist der komplette Lindo Wing des St. Mary’s Krankenhaus in London reserviert worden. Dort brachte schon Prinzessin Diana Prinz William und Harry auf die Welt, und auch Prinzessin Anne gebar dort ihre Kinder.

Damit bei der Geburt auch alles glatt geht, vertraut der Königshof nur den besten Ärzten. So wird Dr. Marcus Setchell, der ehemalige Gynäkologe von Queen Elizabeth II das Ärzte-Team bei der Geburt leiten. Assistiert wird ihm von Dr. Alan Farthing, der aktuell der Gynäkologe und Chirurg der Queen ist.

Lindo Wing Paparazzi

Paparazzi aus aller Welt haben vor dem Lindo Wing ihre Leitern in Position gebracht, um das erste Foto vom Royal Baby zu schießen.

Royal Baby: Verkündung der Geburt

Das moderne Internet-Zeitalter hat auch am Buckingham Palace Einzug gehalten. Zum ersten Mal wird eine royale Geburt in England auch über die sozialen Netzwerke Facebook und Twitter verkündet. Sehr fortschrittlich! Doch die Tradition wird in Großbritannien natürlich nicht völlig an den Nagel gehängt. Am Buckingham Palace wird es einen Aushang geben, der Geschlecht, Gewicht und Geburtszeit des Babys verrät. Weder übers Internet, noch über den Aushang wird der Name des Royal Babys verkündet werden.

Kate Middleton Baby: Namen und David Beckham

Dabei ist der Name von Kate Middletons Baby eines der heiß diskutierten Themen in Großbritannien. Selbst David Beckham hat sich jetzt eingeschaltet und ganz selbstlos vorgeschlagen: "David wäre ein sehr schöner Name für das Royal Baby....natürlich nur, wenn es ein Junge wird", sagte er gegenüber "Sky News". Sehr weise, der Herr Beckham.

Doch auch andernorts wird über den möglichen Namen für Kate Middletons Baby gerätselt. Die Wettanbieter in England haben bereits über 500. 000 Pfund an Wetteinsätzen aus aller Welt angenommen, die sich auf den Namen, das Geschlecht, die Haarfarbe oder die genaue Geburtszeit des Royal Baby beziehen.

Die Buchmacher verzeichnen einen leichten Trend, dass Kate Middletons Baby ein Mädchen wird. Babynamen wären hier Alexandra oder Elizabeth – wenn es nach den Wettteilnehmern geht. Sollte das Baby von Catherine und William doch ein Junge werden, liegen die traditionellen Namen James und George ganz weit vorne. Eine weitaus bessere Quote haben da exotische Namen wie Waynetta, Chardonnay, Olympia, Mo, Colin, Stan, Wayne und Kevin. Ihre königliche Hohheit Prinzessin Waynetta Chardonnay von Cambridge? Naja, dann doch lieber Alexandra… Oder was meint ihr?