Kanye West: rücksichtslos bei der NYFW

- Eine Fashionshow aufzustellen bedeutet für junge oder unbekanntere Designer einen erheblichen Kosten- und Arbeitsaufwand, oft mit einem Jahr Vorlauf und ab 75.000 Dollar aufwärts. Wenn dann alles steht und man nicht mal eine Woche vor dem geplanten Runway-Gig erfährt, dass ausgerechnet zum gleichen Zeitpunkt ein gewisser Kanye West seine Mode sehr spontan auch präsentiert, ist das sehr ärgerlich. Designerin Anne Bowen passierte gerade just dies - sie wollte am Mittwoch, den 16. September, bei der NYFW ihre Mode zeigen, doch Kanye West hat ihr den Time-Slot "geklaut"...

Kanye West zeigt seine Fashion-Show am Mittwoch in New York - darüber freut sich nicht jeder...

Kanye West zeigt seine Fashion-Show am Mittwoch in New York - darüber freut sich nicht jeder...

Kanye Wests Mode ist eine Mediensensation

Natürlich rennen alle Modejournalisten zu Kanye West. Natürlich bevorzugen auch Models und deren Agenturen die Kanye West Show gegenüber nahezu jedem anderen Designer jenseits von Chanel, Givenchy, Balmain. Und nun müssen die Designer Anne Bowen, die das Debüt ihrer Streetwear-Kollektion Nomad VII feiern wollte, sowie Naeem Kahn eben schauen, wo sie bleiben, ohne Publikum, ohne Models, weil Kanye sich spontan für den gleichen Termin entschieden hat...

Kanye West ist Goliath

Anne Bowen

"Kanye weiß, dass er eine mediale Sensation ist und es ist einfach ethisch-moralisch nicht in Ordnung, so etwas zu machen. Es ist so, als wären wir David - und er ist Goliath. Wir haben unser Herzblut in diese Show gesteckt..." sagte Anne Bowen dem Branchenmagazin WWD.

"I’m gonna let you finish, but"

Anne Bowen wird ihre Show auf einen Tag später verschieben - was mit erheblichem Zeitaufwand und enormen Kosten verbunden ist. Neaam Khan zeigt zum ursprünglichen Slot. Kanye West hat sich zu den Vorwürfen noch nicht geäußert, es ist aber davon auszugehen, dass er bei seinem Termin bleibt, man kennt das ja von ihm (siehe Taylor Swift, VMAs, 2009): "I’m gonna let you finish, but" ...