GNTM 2017: Julia Fux, die Einzelgängerin

- Was ist in Folge 4 von GNTM am 02.03.2017 passiert? Neben dem großen, tränenreichen Umstyling wurde vor allem viel gelästert. Über wen? Hauptsächlich über die schüchterne Kandidatin Julia Fux aus Team Thomas,(die mittlerweile in Folge 7 ausgeschieden ist). Aber auch die selbstbewusste Carina eckt an.

Heidi Klum bei den Grammys 2017

Muss Heidi Klum bald Tränen trocknen? Die GNTM-Kandidatinnen haben ihre ersten Läster-Opfer gefunden ...

In Folge 4 von GNTM 2017 am 02.03.2017 haben die GNTM-Kandidatinnen ihre beiden Lieblings-Läster-Opfer gefunden: Julia Fux aus Team Thomas (in Folge 7 ausgeschieden) und Carina aus Team Michael. So ist die eine zu schüchtern und die andere zu selbstbewusst. Dass alles, was auffällt, für Anfeindungen sorgen kann, durften die beiden in der vierten Folge von Germany’s next Topmodel am eigenen Leib erleben.

So eckt GNTM-Teilnehmerin Julia Fux aus Österreich bei den anderen Kandidatinnen wegen ihrer Schüchternheit an. Und dass Julia Fux zudem etwas eigenwillig ist, wissen wir ja auch schon (zu gerne erinnern wir euch an Julias größte Leidenschaft: ihr Vorbild Selena Gomez).

Julia Fux musste die Sendung in Folge 7 verlassen. Hier haben wir alle Infos zur siebten Folge von GNTM 2017.

Alle gegen Julia Fux in Folge 4 von GNTM 2017

Auch die Spezialbehandlung von Julia sorgt für Läster-Attacken, als sie beim Umstyling in Folge 4 von GNTM eine neue Jacke von Mentor Thomas Hayo bekommen hat, um mehr aus sich herauszukommen. Vor allem Greta hatte einiges zu dem teuren Geschenk zu sagen: "Sie hat null Freude gezeigt. Ich glaube nicht, dass sie weiß, wie viel Geld sie da anhat“. Und Greta muss es wissen, denn ihre Eltern schenken ihr nach eigenen Angaben ständig teure Jacken. Aber ihr kann es ja egal sein, denn "ich habe selber genug Sachen daheim rumliegen – das ist ein Spruch, für den werden mich die Zuschauer lieben“, so Greta.

Und auch nach dem Umstyling ist es Greta, die ein bisschen gegen Julia aufhetzt. So konfrontiert sie Julia Fux in Folge 4 von GNTM und bombardiert sie mit Fragen. Schließlich wird daraus ein Alle-gegen-Julia-Streitgespräch, in dem Julia Fux vorgeworfen wird, sich nicht am Team-Leben zu beteiligen. Arme Julia! Aber es gibt zum Glück ein Happy End und alle haben sich wieder lieb … oder behaupten das zumindest, denn während der Entscheidung am Ende der vierten GNTM-Folge meinte Teilnehmerin Lynn: "Wenn jemand wie Julia weiterkommt, dann …“ und zeigt den Stinkefinger in die Kamera. Ohoh, da können wir uns wohl noch auf einiges gefasst machen!

Anfeindungen gegen Carina in Folge 4 von GNTM 2017

Doch Julia Fux ist nicht die einzige, die Anfeindungen ertragen muss. Auch Carina aus Team Michael ist nicht besonders beliebt bei ihren Konkurrentinnen. In Folge 4 von GNTM 2017 erregt sie die Gemüter von Teilnehmerinnen wie Brenda und Leticia. Grund: im Gegensatz zu Julia Fux ist Carina ziemlich selbstbewusst und vorlaut. Brenda ärgert sich zum Beispiel darüber, dass Carina ständig von sich selbst spricht und ihre Talente hervorhebt. Und Leticia meint, dass Carina bei GNTM falsch aufgehoben ist: "Carina gehört eigentlich in ein anderes Format, Big Brother, Dschungelcamp oder so“. Scheint so, als ob man es den GNTM-Kandidatinnen 2017 überhaupt nicht recht machen kann …

Wer ist in Folge 4 von GNTM ausgeschieden?

In Folge 4 von GNTM mussten wir uns zuerst von Helena verabschieden, die das Umstyling nicht über sich ergehen lassen wollte und aufgab. Im Shootout gegen Brenda musste dann Aissatou gehen und beim Live-Walk hat es für Deborah nicht gereicht.