Instagram gibt den Hashtag #curvy wieder frei, sperrt dafür aber #goddess

Zuviel Nacktheit sei mit dem Hashtag curvy verbunden, darum wurde er bei Instagram Mitte Juli 2015 gesperrt. Diese Verbannung eines scheinbar harmlosen Hashtags sorgte natürlich für einen Aufschrei. Doch die Instagram-Community ließ sich ratzfatz etwas Neues einfallen, um die Zensur zu umgehen... #curvee wurde das neue #curvy! Jetzt ruderte Instagram zurück, ließ #curvy wieder zu, verbannte aber gleichzeitig einen anderen Hashtag, der doch eigentlich etwas Schönes ist...

#BringCurvyBack

Da hat der Nutzer-Aufstand was gebracht: Nur gut eine Woche nachdem Instagram den Hashtag #curvy sperrte, ist er nun wieder da. Als Diskriminierung gegen Frauen über Größe 40 wurde in den USA die Verbannung von #curvy angesehen. Der Hashtag #curvee diente als Ersatz für #curvy - und wurde nicht gesperrt. Jetzt sind beide Hashtags aktiv: Doppelte Curvy-Power also.

Instagram sperrt #goddess

Dafür musste der Hashtag #goddess weichen. Warum das? Schließlich kann doch jede Frau, die sich eben so fühlt, auch eine Göttin sein und sich (oder anderen) diesen Hashtag verpassen. Lustige Randnotiz: Instagram scheint bei seiner Verbannungspolitik nicht so hundertprozentig durchzugreifen - im Plural (also #goddesses) funktioniert der Hashtag jedenfalls noch.

Die Instagram-Poltik in Bezug auf verbannte Hashtags ist willkürlich und sehr merkwürdig. Ein Beispiel gefällig?

#Dildo ist erlaubt

Wir empfehlen euch NICHT, danach zu suchen, denn die Bilder, die Instagram dort ausspuckt, sind wirklich sehr explizit und nicht appetitlich. Natürlich sind auch #breast und #nipple verboten, der deutsche #nippel dagegen ist noch frei zugänglich - genau wie jede Menge deutsche Begriffe aus dem Porno-Kosmos.

Wer in die URL-Leiste seines Browers instagram.com/explore/tags/skinny/ eintippt, bekommt nach einem kurzen Hinweis zu Ess-Störungen danach alle Bilder mit diesem Tag angezeigt. #thinspo dagegen ist gesperrt. Gut, dass Instagram jetzt wenigstens den #curvy Hashtag wieder freigegeben hat, denn wir fanden den #curvy-Ban auch mehr als übertrieben. Denn ohne #curvy entgeht uns unter anderem eine ganze Menge an Inspiration!