Ingo Zamperoni: Wer ist der sympathische Tagesthemen-Moderator?

- Der beliebte Journalist und Moderator Ingo Zamperoni gehörte seit Anfang 2012 zum Team der "Tagesthemen". Angefangen hat er als Vertretung der beiden Stamm-Moderatoren Caren Miosga und Thomas Roth - später war er Korrespondent im ARD-Studio Washington. Ab dem 24. Oktober 2016 wird Zamperoni gemeinsam mit Caren Miosga durch die "Tagesthemen" führen und wird Thomas Roths Platz einnehmen, der sich in den Ruhestand verabschiedet. Wir stellen euch den 1,95 m großen Halbitaliener vor und verraten euch ob er schon vergeben ist!

Ingo Zamperoni übernimmt ab Oktober 2016 die Moderation der Tagesthemen.

Ingo Zamperoni übernimmt ab Oktober 2016 die Moderation der Tagesthemen.

Ingo Zamperoni: Neuer Schlusssatz

Nach seinem Aufreger-Schlusssatz von 2012 wollte Ingo Zamperoni für seinen ersten Auftritt als "Tagesthemen"-Hauptmoderator den perfekten Schlusssatz verabschieden. Deshalb rief er die Internetgemeinschaft dazu auf, ihm einen geeigneten Schlusssatz vorzuschlagen. Kreative Formulierungen wie "Möge die Nacht mit Ihnen sein." oder "Schlafen Sie gut - wenn das nicht schon geschehen ist." wurden eingereicht - leider enttäuschte Zamperoni mit dem Schlusssatz "Isch habe gar keine Schlusssatz." und schon noch hinterher "Aber vielleicht kommt irgendwann noch einer." Wir sind gespannt, für welche Vorschläge er sich entscheiden wird!

Ingo Zamperoni moderiert die "Tagesthemen"

Damit geht für Ingo Zamperoni ein großer Traum in Erfüllung: "Das wird ein Wechsel von einem Traumjob zum anderen. Thomas Roth macht einen hervorragenden Job. Ich freue mich, im Herbst seine Nachfolge antreten zu dürfen und mit dem großartigen Team von ARD-aktuell wieder ganz unmittelbar zusammenzuarbeiten." Der Nachrichtensprecher, der seit 2014 Korrespondent im ARD-Studio Washington ist, tritt am 24. Oktober 2016 die Nachfolge von Thomas Roth an und wird somit als Hauptmoderator der Nachrichtensendung zu sehen sein.

Ingo-Zamperoni-und-Caren-Miosga

Ingo Zamperoni und seine "Tagesthemen"-Kollegin Caren Miosga beim deutschen Fernsehpreis.

Ingo Zamperonis Karriere

Der gebürtige Wiesbadener wurde 3. Mai 1974 als Sohn einer deutschen Mutter und eines italienischen Vaters geboren. Nach seinem Abitur leistete Ingo Zamperoni seinen Zivildienst und studierte anschließend Amerikanistik, Jura und Geschichte. Danach folgte ein Volontariat beim NDR.

Ingo Zamperoni, der zweisprachig aufwuchs, übernahm im Jahr 2007 die Sendung "Nachtmagazin" in der ARD, bis er dann Anfang 2012 als Vertretung für die "Tagesthemen"-Moderatorin Caren Miosga einspringen musste. Daraufhin wurde Zamperoni immer wieder als Vertretung eingesetzt - bis Tom Buhrow am 16. Juni 2013 seine letzte Sendung moderierte und Ingo Zamperoni fester Vertreter für die "Tagesthemen"-Moderation wurde.

Das Italien-Lächeln

In der Halbzeitpause des EM-Halbfinale 2012 sorgte Ingo Zamperoni für eine heftige Zuschauerreaktion. Was war passiert? Der Deutsch-Italiener moderierte während der Halbzeitpause des EM-Halbfinales zwischen Deutschland und Italien die "Tagesthemen" - Italien führte zur Halbzeit 2:0. Zamperoni beendete die Nachrichtensendung mit einem Lächeln und folgenden Worten: "Und beenden möchte ich diese Tagesthemen aus gegebenem und aus persönlichem Anlass mit den Worten des italienischen Dichterfürsten Dante: 'Das Gesicht verrät die Stimmung des Herzens.' Ich weiß jetzt nicht, was Ihnen mein Gesicht verrät, aber seien Sie versichert, dass ich innerlich ziemlich zerrissen bin. In diesem Sinne: Che vinca il migliore - möge der Bessere gewinnen."

Ingo Zamperoni Frau

Ingo Zamperoni ist verheiratet und hat drei Kinder - ein Zwillingspärchen und ein  Mädchen. Seine Frau Jennifer, eine Amerikanerin, die als Übersetzerin und Autorin arbeitet sowie seine Kinder möchte Zamperoni nicht ins Rampenlicht stellen, deshalb schweigt er gerne, was sein Privatleben betrifft.