Hi Freaks - "Heroes"

- Am 10. Oktober startet endlich der US-Serienhit "Heroes" im deutschen Fernsehen. In den Staaten war die mehrfach preisgekrönte Mystery-Serie um eine Handvoll Menschen mit außergewöhnlichen Fähigkeiten ein Riesenerfolg und Seriendarsteller wie Hayden Panettiere und Milo Ventimiglia sind zu echten Red-Carpet-Promis avanciert.

"Heroes" (Bild: RTL2)

Darum geht's:
Eine Handvoll Menschen entdeckt, dass sie außergewöhnliche Fähigkeiten haben. Cheerleader Claire kann durch Feuer laufen und sich von Brücken stürzen, ohne dass ihr etwas passiert, der japanische Arbeiter Hiro Nakamura kann durch die Zeit reisen, und der junge Tagträumer Peter glaubt, dass er fliegen kann. Ein drogenabhängiger Maler sagt mit seinen Bildern die Zukunft voraus, das Spiegelbild von Stripperin Niki entwickelt ein Eigenleben und Polizist Matt Parkman kann auf einmal Gedanken lesen. Scheinbar voneinander unabhängig kreuzen sich die Wege der unfreiwilligen Superhelden und langsam zeichnen sich die Umrisse eines Plans heraus.
Darum sollte man "Heroes" nicht verpassen:
- Weil "Heroes" wieder eine dieser US-amerikanischen Serien ist, die so gut gemacht sind und mit solch enormen Budgets produziert werden, dass man den Eindruck hat, jede Woche aufs Neue einen kurzen Kinofilm zu sehen.

- Weil der Plot spannend und gut konstruiert ist, und einen Suchtfaktor wie Serienkollege "LOST" entwickelt.

- Weil die einzelnen Charaktere keine schablonenhaften Abziehfiguren sind, sondern vielschichtig gestaltete Personen mit eigenen Geschichten. Der Zuschauer beobachtet die unterschiedlichen Personen dabei, wie sie ihre Fähigkeiten entdecken, aus ihren normalen Leben gerissen werden und verzweifelt versuchen, mit ihrem neuen Dasein fertig zu werden.

- Weil "Heroes" gleich zwei geheime Gedanken von vielen Menschen trifft: die Angst, ein Freak zu sein und nicht dazuzugehören, und den Wunsch, anders zu sein als alle anderen und etwas Besonderes zu können.

- Weil es was zu gucken gibt: Wer auf schmale junge Männer mit melancholischen Augen steht, wird sich in Peter-Darsteller Milo Ventimiglia verlieben. Männer glotzen derweil Cheerleader Hayden Panettiere und Stripperin Ali Larter an ...

Einziger Wermutstropfen:

Mit dem Sendeplatz mittwochs um 20:15 Uhr hat sich RTL2 ausgerechnet denselben Termin wie ProSiebens Primetime-Serie "Desperate Housewives" ausgesucht. Kalkül oder nicht, für Serienjunkies heißt es nun Entscheidungen fällen. Es wird Zeit, sich einen Festplattenrecorder anzuschaffen.

Heroes

ab Mittwoch, 10. Oktober 2007

20:15 Uhr, RTL2