Heidi Klum Po

(8. Juli 2013) - Was für eine Kehrseite: Anfang Juli urlaubt Heidi Klum auf den Bahamas und "po"-stete bei Instagram diesen sexy Schnappschuss ihres verbrannten Pos. "Ouch" schrieb sie schlicht unter das Bild - und wir fragen uns: Hat es die 40-Jährige wirklich nötig, sich so zu präsentieren? Denn die knackige und halbnackige Rückansicht der GNTM-Moderatorin ist nicht der einzige sexy Einblick, den wir bekommen.

Heidi Klum Po

Heidi Klums Po feierte Anfang Juli 2013 Instagram-Premiere.

Klar, das Supermodel ist nicht gerade für hochgeschlossene Auftritte bekannt, spricht öffentlich auch gerne mal über ihre beiden Busen-Freunde Hans und Franz. Doch seit die 40-Jährige Twitter und neuerdings auch Instagram für sich entdeckt hat, gibt es in regelmäßigen Abständen sexy Bilder, auf denen Heidi Klum im Bikini zu sehen ist, oder auf denen uns eben Heidi Klums Po entgegenlächelt.

Von UV-Schutz scheint Heidi Klum allerdings nichts gehört zu haben: Schließlich ist ihr Hintern auf dem Instagram Foto ordentlich verbrannt. Unter dem Bild von Heidi Klums Po sammeln sich schon die Kommentare, die von "sexy", über "Wow!!!!" bis zu "Oh my god!" reichen. Das Supermodel wird's freuen, sind die Worte ihrer Anhänger doch eine tolle Bestätigung, dass sie auch mit 40 Jahren körperlich noch mit ihren jüngeren Kolleginnen mithalten kann. Aber hat es Heidi Klum wirklich nötig, sich in aller Öffentlichkeit so zu inszenieren und sich halbnackt zu präsentieren?