"Embrace – Der Film“ von Nora Tschirner

Am Donnerstag, den 11. Mai 2017, gibt es nur ein Gesprächsthema in den Medien und den sozialen Netzwerken: die heißersehnte Ausstrahlung von "Embrace – Der Film“, an dem auch Schauspielerin Nora Tschirner als Co-Produzentin mitgewirkt hat. Lest hier, worum es in "Embrace“ geht und warum der Hype so groß ist. 

Nora Tschirner

Nora Tschirner, Co-Produzentin von "Embrace - Der Film"

Worum geht es in "Embrace“?

Im Film "Embrace" geht es um das Thema Body Positivity. Die Tatsache, dass 91 Prozent aller Frauen ihren Körper hassen, hat die Australierin Taryn Brumfitt, dazu bewegt, zu hinterfragen, woran das liegt. Taryn, die mit einem Body Positivity Post auf Facebook zum viralen Star wurde, spricht in dem Dokumentarfilm "Embrace“ mit verschiedenen Menschen über Schönheitsideale und ein gesundes Körperbild. Dabei liegt es ihr sehr am Herzen, die Zuschauer dazu zu ermutigen, ihren Körper zu feiern – und zwar so, wie er ist.

Trailer zu "Embrace – Der Film“

Seht hier den Trailer zu "Embrace – Der Film“:

Hype um "Embrace“

Schauspielerin Nora Tschirner hat in den letzten Wochen schon ganz heftig die Werbetrommel für Embrace gerührt und ihn  auf allen sozialen Kanälen promotet. So hat Nora Tschirner einen kleinen Hype um "Embrace“ geschaffen, was wir super finden, da wir uns wirklich die Hoffnung machen, dass der Film einen Beitrag zum Thema Body Positivity leisten kann. 

Wo kann man „Embrace“ ansehen?

"Embrace – Der Film“ wird nur einen Tag lang in deutschen Kinos gezeigt. Am 11. Mai 2017 läuft der Film bei  CineStar, CinemaxX, Cineplex, Kinopolis sowie weiteren ausgewählten Kinos in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Eine Übersicht über alle Kinos, in denen "Embrace“ gezeigt wird, findet ihr auf der offiziellen Webseite des Films. Und solltet ihr dann Redebedarf haben, nachdem ihr den Film gesehen habt, chattet Nora Tschirner gerne mit euch am darauffolgenden Freitag, 12. Mai 2017, im Facebook Live Chat

Mehr Body Positivity gefällig?