Duchess Catherine und die Schwangerschaftsübelkeit

- Nach den freudigen Baby-News aus dem britischen Königshaus ist es ruhig um Duchess Catherine geworden. Bei offiziellen Terminen ist Prinz William seit der Bekanntgabe der zweiten Schwangerschaft alleine unterwegs. Auch bei Baby Nummer zwei leidet die Herzogin wieder unter Hyperemesis gravidarum, einer besonders schlimmen Form der Schwangerschaftsübelkeit, und muss alle Termine absagen. Arme Catherine! Doch wo steckt sie eigentlich gerade?

Duchess Catherine leidet unter Schwangerschaftsübelkeit

Bis zu den ersten Fotos vom royalen Babybauch müssen wir uns wohl noch etwas gedulden.

Duchess Catherine ist wieder schwanger

Seit Anfang September steht fest: Prinz George bekommt ein kleines Geschwisterchen! Doch während sich die ganze Welt mit dem royalen Paar freute, ging es Duchess Catherine im wahrsten Sinne des Wortes kotzübel. Denn schon in der offiziellen Pressemitteilung zur Schwangerschaft gab das britische Königshaus bekannt, dass Herzogin Kate auch bei Baby Nummer zwei wieder unter Hyperemesis gravidarum leide und im Kensington Palace von Ärzten behandelt werde.

Hyperemesis gravidarum

Klar, mit Übelkeit hat so ziemlich jede Schwangere mal zu kämpfen. Doch Hyperemesis gravidarum, eine extreme Form der Schwangerschaftsübelkeit, ist mehr als nur ein flaues Gefühl im Magen. Die Ursachen für Hyperemesis gravidarum sind bislang noch unklar. Doch einige Wissenschaftler gehen davon aus, dass es sich dabei um eine Überreaktion des Körpers auf die zusätzlichen Hormone während der Schwangerschaft handele. Schon während der Schwangerschaft mit Prinz George litt die Duchess of Cambridge unter den Symptomen und musste sogar ins Krankenhaus eingeliefert werden.

Wo steckt Catherine?

Während Herzogin Kate und Prinz William bislang bei offiziellen Terminen immer im Doppelpack auftraten, bleibt der Platz neben William im Moment leer. Duchess Catherine musste seit der Bekanntgabe ihrer Schwangerschaft alle offiziellen Termine absagen und soll sich anscheinend zurzeit bei ihren Eltern auskurieren. Wann sie wieder die ersten Einladungen wahrnehmen kann und wann wir den ersten Blick auf den royalen Babybauch erhaschen können, steht erstmal in den Sternen. Gute Besserung, Catherine!