Dornröschen - ab durch die Hecke

Die ProSieben Märchenstunde mag manch einer für albern halten. Tatsache aber ist: Hier treten mitunter die coolsten deutschen Jungschauspieler an, um den Grimms das Fürchten zu lehren. In "Dornröschen" versucht nun der adrette Florian David Fitz ("Berlin, Berlin") die bezaubernde Josefine Preuß ("Türkisch für Anfänger") vor dem hundertjährigen Schlaf zu bewahren (Montag, 17.09., 20.15 Uhr, ProSieben).

Bad Hair Day und dann noch diese verdammte Rosenhecke: Prinz Berthold (Florian David Fitz, rechts) und sein Knappe (Oli Petszokat) schlagen sich so durch (Bild: ProSieben / Jiri Hanzel)

Bad Hair Day und dann noch diese verdammte Rosenhecke: Prinz Berthold (Florian David Fitz, rechts) und sein Knappe (Oli Petszokat) schlagen sich so durch (Bild: ProSieben / Jiri Hanzel)

Klar, die Geschichte ist bekannt: Unschuldige Schönheit wird verflucht, ein ganzer Hofstaat schläft ein und ein wackerer Prinz macht sich auf zur Rettung. So auch in dieser Neuinterpretation.

Doch hier werden nun endlich auch die Details geschildert: Wie beispielsweise gelang es dem Prinzen Berthold (Florian David Fitz) und seinem Knappen Finn (Oliver Petzokat), durch die Dornenhecke zu stoßen? Und was trieb Dornröschen eigentlich in den 18 Jahren vor ihrem berühmten Schlaf? Diese Fragen werden nun, in gewohnt farbenfroher und charmanter Weise, beantwortet.

Und findet einer Märchen doof, so bietet diese Episode doch zumindest Stoff für Diskussionen: Was ist das eigentlich für eine Frisur, die den sonst so attraktiven Florian David Fitz da schmückt?