Disney Prinzessinnen werden real

- Die israelische Künstlerin Karen Graw machte es sich zur Aufgabe Disney Prinzessinnen reale Gesichter zu geben. So morphte sie aus den gezeichneten Vorbildern je das passende reale Konterfei. Wir haben für euch die Bilder von Pocahontas, Belle, Arielle und Co. und sind gespannt, was ihr von den realen Übersetzungen der Disney Prinzessinnen haltet. Mehr zu Karens Graws Arbeit findet ihr hier.

Außer Rapunzel ähneln sich die realen Prinzessinnen schon sehr...

Außer Rapunzel ähneln sich die realen Prinzessinnen schon sehr...

Welche Disney Prinzessin bin ich?

Karen Graw soll die Bilder der realen Disney Prinzessinnen so lange manipuliert haben, bis sie einigermaßen echt aussahen. So sagte sie in einem Interview, dass es ziemlich schwierig gewesen sein soll, die absurden Proportionen der gezeichneten Charaktere ins Reale zu übersetzen.

Karen Graw hat sich nicht nur den Disney Prinzessinnen angenommen, sie übersetzte auch Quasimodo und Maleficent ins reale Leben.

Doch die Künstlerin, die auch unter dem Pseudonym Avalonis arbeitet, ist nicht die einzige, die sich den Disney Prinzessinnen angenommen hat. So versuchten schon mehrere Künstler den gezeichneten Charakteren Leben einzuhauchen.

Unter ihnen auch die kanadische Fotografin Dina Goldstein, die das happily ever after in die Neuzeit interpretierte und Bilder von den Fallen Princesses veröffentlichte.

Auffallend bei den realen Prinzessinnen ist die immer gleiche Gesichtsform, die stets äußerst wohlgeformten Lippen sowie die sehr großen Augen. Eigentlich ist die Disney Prinzessin ein Typ nur mit wechslenden Augen- und Haarfarben.

Welcher Disney Bösewicht bin ich?