Die Golden Globes 2011: Gewinner

Juhu, endlich ein Golden Globe für Christian Bale, aber keiner für "Inception". In Los Angeles wurden in der Nacht von Sonntag zum 68. Mal die Golden Globes verliehen - wir haben die Gewinner, die schönsten sowie die grünsten Kleider vom roten Teppich sowie den süßesten Gewinnerinnen-Babybauch.

Natalie Portman und COlin Firth bei den Giolden Globes 2011

Natalie Portman und Colin Firth erhielten die wichtigsten Preise des Abends: den Golden Globe 2011 als beste Schauspielerin und bester Schauspieler. (Bild: Getty Images)

Alle Bilder von den Golden Globes 2011 hier

Endlich startet die Award-Saison wieder - und die Golden Globes gelten schließlich als kleiner Oscar. Auf dem roten Teppich geht es nämlich mindestens genauso heiß und glamourös her wie es am 27. Februar 2011 bei der Oscar-Verleihung sein wird. Aber kommen wir zu dem Wichtigsten: Alle Gewinner der Golden Globes 2011!

Sehen Sie hier die schönsten Kleider und die glücklichen Gewinner der Golden Globes 2011 in Bildern!

Als beste Schauspielerin wurde Natalie Portman für ihre Rolle als Psycho-Ballerina in Black Swan (Bundesstart: 20. Januar) ausgezeichnet. Im rosaroten Viktor und Rolf-Kleid zeigte die offensichtlich überglückliche Natalie nicht nur ein angemessenes Gewinnergrinsen, sondern auch ihren süßen Babybauch.

Haben Sie Lust auf noch mehr süße Babybäuche? Bitteschön: Stars schwanger auf dem Cover

Den Golden Globe als bester Schauspieler durfte Colin Firth für "The King's Speech" (Bundesstart: 17. Februar) mitnehmen.

Als bester Nebendarsteller bekam endlich Christian Bale einen Golden Globe - wir setzen darauf, dass der charismatische Waliser nun auch endlich einen Oscar bekommt. Denn in dem Film "The Fighter" (startet hier erst im April) spielt Christian einen abgemagerten Kerl, für den White Trash kein Schimpfwort sondern die Realität ist. Bale kam im ungewohnten Schluffi-Style - lange Haare, voller Bart - angeblich, weil er derzeit "arbeitlos" ist, wie er den Reportern verriet.

Und auch Melissa Leo aus "The Fighter" heimste einen Golden Globe ein - sie wurde als beste Nebendarstellerin geehrt.

Stars in Designermode - was geht und was geht nicht? Wir verraten es Ihnen: Red Carpet Watch

Der Award für den besten Film ging an "The Social Network" und nicht an "Inception", nein, leider wirklich nicht. Das heißt wohl für Leonardo di Caprio auch bei diesen Oscars wieder schlichtweg "Nada!". Schade!

Als beste Komödie gewann die Samenspender-Lesben-Story "The Kids Are Alright" einen Golden Globe - und auch Haupdarstellerin Annette Bening strich als beste Darstellerin in einem "Musical or Comedy" den begehrten Award ein. Damit stach die 52-Jährige nicht nur Co-Star Julianne Moore aus, sondern auch die jungen Schönen wie Angelina Jolie und Anne Hathaway. We like!

Und auch bei den Herren gewannen in dieser Kategorie nicht die Hotties wie Johnny Depp (der gleich zwei Mal nominiert war, doppelter Arschtritt, armer Johnny) oder Jake Gyllenhaal, sondern:

Paul Giamatti für "Barney's Version".

Der Golden Globe für den besten Animationsfilm ging an "Toy Story 3". Der beste fremdprachige Film kommt dann doch aus dem alten Europa, nachdem Florian Henckel von Donnersmarck mit seinem mehrfach nominierten "The Tourist" ja komplett leer ausging: Der dänische Film "In a Better World" erhielt den Golden Globe.

Bester Regisseur wurdeDavid Fincher für "The Social Network" und, nein, nicht Christopher Nolan für "Inception". Der beste Song kam bei den Golden Globes erwartungsgemäß aus dem Musical "Burlesque".

Die Golden Globe-Awards für die TV-Serien verteilten sich allesamt an hierzulande noch nicht gestartete Formate, wie "Boardwalk Empire" und "Sons of Anarchy". Die heute Abend bei Super RTL anlaufende Superserie "Glee" erhielt einen Golden Globe als beste Comedy-Serie, also um 20.15 Uhr reinschalten! "30 Rock", "Mad Men" und "Dexter" gingen leer aus.

Die Golden Globes waren also wieder reich an Glamour - und die Nominierten ließen sich von den jüngst laut gewordenen Gerüchten um eine bestechlich Jury nicht beeindrucken. Die etwa 90 Mitglieder des Verbands, der die Golden Globes vergibt (die Hollywood Foreign Press Association, HFPA), sollen sich für Nominierungen gewisser Filme mit schicken Luxusreisen und Geschenken bestechen haben lassen. Es wurde sogar Klage erhoben.

Sehen Sie hier die schönsten und peinlichsten Red Carpet-Momente und jede Menge grüne Kleider von denGolden Globes 2011