Designer Alexander McQueen ist tot

- Der britische Designer Alexander McQueen ist tot in seiner Londoner Wohnung aufgefunden worden. Nur einen Monat bevor seine neue Winterkollektion bei der Pariser Fashion Week gezeigt werden soll, hat der gefeierte Modedesigner vermutlich Selbstmord begangen. Alexander McQueen wurde 40 Jahre alt.

Alexander McQueen hat Selbstmord begangen

Alexander McQueen bei seiner letzten Fashion Show im Oktober 2009 in Paris (Bild: Getty Images)

Keine Frage, diese Schocknachricht wird die gesamte Fashion Week 2010 prägen: Mit dem Tod von Alexander McQueen verliert die Modewelt einen ihrer talentiertesten, besten und innovativsten Modeschöpfer. Erst im Oktober letzten Jahres wurde Alexander McQueen noch von der Fachpresse für seine atemberaubende Sommerkollektion gefeiert. Seine faszinierenden, an Insektenpanzer und Schlangenhäute erinnernde Designs und die wohl höchsten Schuhe der Spring/Summer Saison 2010 zeugten einmal wieder von dem unendlichen Ideenreichtum des Briten und fanden sogleich Fans bei den Promis: Lady Gaga, Anna Paquin und Camilla Belle waren die ersten, die die neuen filigranen Kleider tragen durften.

Das Unternehmen Alexander McQueen bestätigte heute die Schocknachricht von Lee Alexander McQueens Tod mit einem offiziellen Statement:

"Im Namen von Lee McQueens Familie gibt Alexander McQueen heute die tragische Nachricht bekannt, dass Lee McQueen, Gründer und Designer der Marke Alexander McQueen, heute tot in seiner Wohnung aufgefunden wurde. Zu diesem Zeitpunkt ist es nicht angemessen, diese tragische Nachricht weiter zu kommentieren, als zu sagen, dass wir erschüttert sind und den Schock und Kummer mit Lees Familie teilen."

Das offizielle Statement sagt nichts über die Todesursache von Lee McQueen, der seinen zweiten Vornamen als Markennamen benutzte. Die britische Zeitung Daily Mail vermeldete jedoch, dass der Designer offenbar Selbstmord beging, indem er sich selbst erhängte. Nur eine Woche zuvor war Alexander McQueens Mutter Joyce gestorben.

Alexander McQueen soll nie ganz über den Selbstmord seiner Entdeckerin und Freundin Isabella Blow vor drei Jahren hinweg gekommen sein. Die Stilikone, Muse von Philip Treacy und Modechefin des britischen Tatler nahm sich im May 2007 das Leben, nachdem sie mit Eierstock-Krebs diagnostiziert wurde.

Alexander McQueen, der Look

Lee Alexander McQueen war das jüngste von sechs Kindern. Der Brite war offen schwul und heiratete im Sommer 2000 den Filmemacher Georg Forsyth. Alexander McQueen begann seiner Karriere als Schneiderlehrling in der berühmten Londoner Savile Row, wo er u.a. auch Anzüge für Prince Charles nähte. Sein Talent vertiefte McQueen am renommierten Central Saint Martins College in London, wo bereits namhafte Designer wie John Galliano und Stella McCartney ihren Abschluss machten. Zwischen 1996 und 2003 wurde Alexander McQueen viermal zum British Designer of the Year ernannt. Der Designer löste den französischen Kollegen Jean-Paul Gaultier als "enfant terrible" der Modewelt ab, nachdem er von Isabella Blow entdeckt wurde.

Der Look von Alexander McQueen: Stars in Alexander McQueen

Stars in Alexander McQueen, Getty Images