Der goldene Kompass

Spannende Fantasyverfilmung

Kinostart: 6. Dezember 2007
Originaltitel: The Golden Compass

Wer spielt mit: Nicole Kidman (Marisa Coulter), Dakota Blue Richards (Lyra Belacqua), Daniel Craig (Lord Asriel), Eva Green (Serafina Pekkala)

Darum geht's:
Die zwölfjährige Lyra (Dakota Blue Richards) lebt unter Wissenschaftlern in Oxford. Zwischen all den Erwachsenen ist ihr Dämon Pantalaimon die zweite Hälfe ihrer Seele und ihr ständiger Wegbegleiter. Die beiden werden bald schon in ein düsteres Geheimnis verwickelt: Sie erfahren von einer geheimen Organisation hoch im Norden. Nachdem mehrere Kinder in Oxford verschwinden, unter anderem ihr bester Freund Roger, und ein Anschlag auf ihren Onkel (Daniel Craig) verübt wird, macht sich Lyra genau dorthin auf den Weg. Bald gibt es Gerüchte in Oxford, dass die "Gobbler" verantwortlich für die Entführungen sind und nur Lyra sie aufhalten kann.

Kurz vor ihrer Reise erhält das Mädchen das Alethiometer, einen goldenen Kompass, der die Wahrheit anzeigen kann und sie bei ihrer Mission unterstützen soll. Die spannende Reise beginnt…
Bewertung:

"Der goldene Kompass" ist die Verfilmung des ersten Teils der Fantasytrilogie "His Dark Materials" von Philip Pullman, die gelungen umgesetzt wurde. Das riesige Budget von 150 Millionen US-Dollar ist in jeder Szene zu spüren. Mit viel Liebe zum Detail, aufwendigen Actionsszenen und animierten Landschaften wurden die Ideen umgesetzt. Die Fabeltiere, Bösewichte und Helden des Films wirken nicht einmal platt, besonders lustig ist der sprechende Eisbär Iorek.
Von der 13-jährigen Hauptdarstellerin Dakota Blue Richards wollen wir in Zukunft unbedingt mehr sehen. Von Daniel Craig natürlich sowieso, der auch beim zweiten Mal (Nach "Invasion") neben Über-Star Nicole Kidman brilliert

Kennen Sie eigentlich die Stars? Hier geht's zu unseren Starquizzes "Wie gut kennen Sie Nicole Kidman?" und "Wie gut kennen Sie Daniel Craig?"