Der fremde Sohn

Fesselnd ohne Ende: Der neue Clint Eastwood Streifen "Der fremde Sohn" sorgt auch nach gefallenem Vorhang für schlaflose Nächte. Die wahre Geschichte des entführten Walter Collins setzt Maßstäbe im Thriller-Genre. Mit dabei: Angelina Jolie und John Malcovich.

Regisseur Clint Eastwood überzeugt mal wieder (Bild: Gettyimages)

Regisseur Clint Eastwood überzeugt mal wieder (Bild: Gettyimages)

Darum geht's:

Im trüben Los Angeles der 20er Jahre findet die alleinerziehende Mutter Christine Collins (Angelina Jolie) nach der Arbeit ein leeres Haus vor. Ihr neunjähriger Sohn Walter ist spurlos verschwunden. Nach einer ermüdenden Suche, scheint Christines Märtyrum nach fünf Monaten ein glückliches Ende zu finden: Walter wird gefunden. Doch Christine bestreitet, dass es sich bei diesem Jungen um ihren Sohn handelt. Obwohl die Polizei und der Junge selbst seine Identität bezeugen, hält Christine an ihrer Meinung fest: Der Junge ist nicht ihr Walter.

Verzweifelt versucht sie die Polizei zu überzeugen, die Suche nach ihrem Kind nicht aufzugeben, doch abgesehen von dem Radio-Pfarrer Gustav Briegleb (John Malkovich), glaubt ihr niemand. Christine gerät durch ihre Beharrlichkeit ins Visier der korrupten Polizei L.A.'s, die den vermeintlichen Fehler um keinen Preis zugeben will ...