Das Chili-Bärchen

- Wieder wurde in Hollywood ein Kind auf einen ganz individuellen Namen getauft: Nach Apple, Moses, Lourdes und Co. gibt es jetzt auch einen kleinen Bären. Anthony Kiedis, muskelbepackter und adrett tätowierter Frontman der Red Hot Chili Peppers, und seine 21-jährige Modelfreundin Heather Christie wurden zum ersten Mal Eltern und nannten ihr Söhnchen Everly Bear.

Anthony Kiedis hat jetzt einen kleinen Bären zuhause (Bild: Colourpress)

Anthony Kiedis hat jetzt einen kleinen Bären zuhause (Bild: Colourpress)

Dabei ließ sich der 44-jährige Vater zum einen von seiner Lieblingsband "Everly Brothers" inspirieren, zum anderen soll Bear verdeutlichen, dass sich Papa Anthony nun wie ein echter Bärenvater, als Oberhaupt eines kleinen Bärenclans, fühlt. Wir freuen uns mit den jungen Eltern und ganz besonders glücklich sind wir darüber, dass zu Mr. Kiedis' Lieblingsband weder Sweet, noch Dschinghis Khan oder Earth, Wind and Fire zählten. Wobei, Sweet-Bear klingt doch gar nicht so übel ...

Damit reiht sich sexy Anthony in die gute Tradition ein, Promi-Babys möglichst beknackte Namen zu geben! Was durften wir uns in den letzten Jahren schon über kreativ-kuriose Namensgebungen freuen. Ganz vorne dabei sind Brooklyn, Romeo und Cruz Beckham und die drei Zöglinge Michael Jacksons: Prince Michael, Paris Michael Katherine und Prince Michael II.

Auch die Töchter von Rocklegende Bob Geldof tragen echte Knaller in ihren Ausweisen:Fifi Trixibelle, Peaches Honeyblossom († 2014) und Pixie Frou-Frou heißen die drei. Als Bob Geldof die Tochter des verstorbenen Michael Hutchence bei sich aufnahm, bekamen sie Familienzuwachs mit nicht minder skurrilem Namen: Heavenly Hirani Tiger Lilly.

Aber auch die deutschen Promis scheuen sich nicht, ihre Kinder als die Ihrigen zu markieren: Verona Pooth taufte ihren Sohn San Diego, die Ochsenknechts ihre Kinder Wilson Gonzalez, Jimi Blue und Cheyenne Savannah. Und wie der Promi so auch der Durchschnittsbürger. Laut einer Studie nahmen die Einträge für bizarre Namen auch hierzulande zu, besonders beliebt sind dabei Charaktere aus Film und Fernsehen: Nemo, Legolas, Anakin, Neo und Belana waren die Favoriten. Der kleine Pumuckl ging den Beamten dann doch zu weit. Und so kommt auch hierzulande wahrscheinlich nie der schöne Name Pepper-Panda in den Pass. Eigentlich schade ...