Brangelina: gemeinsames Statement

- Neuigkeiten aus dem Hause Pitt-Jolie zur Scheidung des Jahrtausends: Angelina Jolie und Noch-Ehemann Brad Pitt haben sich jetzt zum Ablauf ihrer Scheidung geäußert. Ob wir mit einem friedlichen Ende des Traumpaares rechnen dürfen oder ob wir uns auf einen Rosenkrieg einstellen müssen, verraten wir euch hier!

Angelina Jolie Brad Pitt Scheidung

Seit Herbst 2016 herrscht Funkstille zwischen Angelina Jolie und Brad Pitt ... bis jetzt!

Seitdem die Trennung von Angelina Jolie und Brad Pitt die ganze Welt bis ins Mark erschüttert hat, haben wir wenig Gutes aus dem Hause Pitt-Jolie zu berichten gehabt. Es gab fiese Vorwürfe gegen Brad Pitt und die Stimmung zwischen den Beiden muss ziemlich eisig gewesen sein. Und Zeichen dafür, dass die Scheidung freundschaftlich ablaufen würde, gab es wenige bis jetzt. Denn Angelina Jolie und Brad Pitt haben sich nun erstmals wieder zu Wort gemeldet … mit einem gemeinsamen Statement! Gibt es also doch noch Hoffnung für das einstige Traumpaar Brangelina?

Davon würden wir jetzt erst Mal nicht ausgehen. Denn in dem Statement, das Vertreter von Angelina Jolie und Brad Pitt dem Pressedienst Associated Press zur Verfügung gestellt haben, äußern sich die beiden nur zum geplanten Ablauf ihrer Scheidung. Also auch wenn wir es immer noch nicht glauben wollen, die Scheidung von Angelina Jolie und Brad Pitt wird wohl wirklich stattfinden.

Brad Pitt Angelina Jolie

Heile Welt: Noch im Herbst 2015 waren Angelina Jolie und Brad Pitt ganz verliebt auf dem roten Teppich einer Filmpremiere

So heißt es in dem Statement: „Die beiden Parteien und ihre Rechtsberater haben vereinbart, die Persönlichkeitsrechte ihrer Kinder und Familie zu schützen, indem sie alle Gerichtsunterlagen unter Verschluss halten und einen privaten Richter engagieren, der alle notwendigen rechtlichen Entscheidungen treffen und die prompte Lösung von etwaigen Problemen erleichtern soll. Die Eltern haben sich dazu verpflichtet, als gemeinsame Front zu handeln, um eine Besserung der Lage und erneute Annäherung zu bewirken.

Das hört sich zumindest mal nicht nach einem bitteren Rosenkrieg an. Als die Trennung von Angelina Jolie und Brad Pitt im Herbst 2016 bekanntgemacht wurde, sah es so aus, als ob sich die beiden einen harten Scheidungskrieg bieten würden. Vor allem die Frage nach dem Sorgerecht für die sechs gemeinsamen Kinder war ein großes Streitthema, das jetzt zivilisiert geklärt werden soll. Ursprünglich wollte Angelina Jolie das alleinige Sorgerecht für die sechs gemeinsamen Kinder beantragen, aber vielleicht besteht ja doch noch die Chance, dass sie ihre Meinung ändert. Zum Wohle von Shiloh und ihren Geschwistern würden wir es uns wünschen!