Blake Lively zeigt ihre Kinder

- Blake Lively und Ryan Reynolds gingen bislang immer sehr dezent und zurückhaltend mit der medialen Präsenz ihrer Kinder um. Will heißen: Da wurden die Babybilder nicht für Unsummen an irgendwelche Klatsch-Magazine verkauft. Beim zweiten Kind weiß man noch nicht mal, welches Geschlecht es hat. Umso erstaunlicher - und irgendwie ja auch lässiger - war es, dass Blake Lively zur Ehrung ihres Mannes Ryan Reynolds auf dem Hollywood Walk of Fame beide Kinder mitnahm - und so auch Töchterchen James mit zwei Jahren ihren ersten Auftritt vor der Weltöffentlichkeit hatte.

Blake Lively Tochter

Schwer verliebt: Blake Lively und ihre Kinder, hier der Wuschelkopf von Tochter James in der Rückansicht

Blake Livelys Kinder

Wir finden Familie Blake-Reynolds von Tag zu Tag immer cooler! Nicht nur, dass Ryan Reynolds den zweitwitzigsten Twitter-Account in Promiland hat, nein, er hat auch die beste Gattin, Blake Lively, Queen of Cool!

Und jetzt wollt ihr die Kinder sehen, stimmt's? Das ist ja nunmal so, man möchte immer die Kinder von den Promis sehen und weiß gleichzeitig, dass es einen eigentlich nichts angeht. Aber man möchte ja auch die Kinder noch von der ätzendsten Kollegin sehen oder von unserem Ex-Freund. Diese Babywatch-Neugier muss irgendwie ganz tief in der menschlichen DNA verankert sein.  Und bei der Einweihung des "Ryan Reynolds Sterns" auf dem Hollywood Walk of Fame gab es schließlich etwas zu feiern, es sind offizielle Agenturbilder der Familie Lively, die dort geschossen wurden, darum halten wir sie euch nicht vor:

Blake Lively Kinder

Blakes Kleid erinnert an die guten alten Serena van der Woodsen-Zeiten, während die Frisur von Töchterchen James an Astrid Lindgrens Heldinnen erinnert und ja mal sowas von süß aussieht!

In Hollywood gibt es übrigens nur ganz wenige Stars, die ihre Kinder NIE offiziellen Kameras "aussetzen" würden, Heidi Klum ist eine davon, auch Michelle Williams schützt die Privatssphäre ihrer Tochter Matilda. Das hat für die Kinder sicherlich viele Vorteile, wenn sie nicht auf jedem Spielplatz erkannt werden.

Andere Promis wiederum verkaufen die Bildrechte an ihren Neugeborenen für Unsummen an People-Magazine. So sollen für die Fotos der Brangelina-Zwillinge im Jahr 2008 beispielsweise 14 Millionen Dollar bezahlt worden sein. Und auf diese Geldspritzen zu verzichten, und stattdessen einen derart beiläufigen und unaufgeregten Auftritt hinzulegen, zeugt von einer Hollywood-untypischen Entspanntheit (und vermutlich auch von eh schon genug Geld auf dem eigenen Konto).

Ryan Reynolds Kinder

Und hier sehen wir noch ein Foto von Ryan Reynolds und Blake Livelys Kindern:

Ryan Reynolds Kinder

Das Baby ist in Grau gekleidet, gender-neutral - und so ist immerhin noch ein Geheimnis gehütet. Wobei ja spekuliert wird, Ryan Reynolds hätte sich in einem Tweet verraten und Kind zwei sei ebenfalls eine Tochter. Aber, wie gesagt: Wen geht das was an?