"Blade Runner 2049": So wird der neue Film mit Ryan Gosling

- Der Kinoherbst wird heiß: Ryan Gosling spielt die Hauptrolle in "Blade Runner 2049". Die Fortsetzung des Science-Fiction-Klassikers von Ridley Scott ist einer der am sehnsüchtigsten erwarten Filme des Jahres. Der neue Trailer zeigt, dass Hollywood nicht nur Action kann, sondern auch wieder was fürs Auge bietet.

Mit "La La Land" hat sich Ryan Gosling Anfang des Jahres in die Herzen seiner Fans gesungen und getanzt. Jetzt lässt Hollywoods heißester Export die Muskeln spielen und jagt zusammen mit Altstar Harrison Ford Replikanten. Der neue Trailer von "Blade Runner 2049" zeigt, dass die Fortsetzung des Sci-Fi-Klassikers ein veritables Action-Spektakel wird.

Neuer Trailer: "Blade Runner 2049" wird spektakulär

Man(n) mag vielleicht anzweifeln, dass der neue "Blade Runner" genauso meisterhaft wird, wie Ridley Scotts episch-düsteres Zukunftsmärchen aus dem Jahr 1982. Geschenkt! Der neue Trailer ist ein Versprechen: Ein Hingucker wird der Film von Regisseur Denis Villeneuve ("Arrival") allemal.

Sex-Appeal für alle Altersklassen: Harrison Ford (links) und Ryan Gosling jagen in

Sex-Appeal für alle Altersklassen: Harrison Ford (links) und Ryan Gosling jagen in "Blade Runner 2049" gemeinsam Replikanten.

Ryan Gosling arbeitet als "Blade Runner", ein Art Spezialagent, im Los Angeles des Jahres 2049: Er soll Jagd auf Replikanten machen, künstlich geschaffene Menschen. So wie einer seiner Vorgänger vor mehr als 30 Jahren: Harrison Ford ist auch diesmal als Rick Deckard dabei. Die beiden entdecken ein Geheimnis, dass die Gesellschaft kollabieren lassen könnte. Ebenfalls mit von der Partie sind: Oscar-Gewinner Jared Leto ("Dallas Buyers Club", "Suicide Squad"), Dave Bautista ("Guardians Of The Galaxy"), Robin Wright ("House of Cards") und Ana de Armas ("War Dogs").

Ryan Gosling macht die Knie weich

Mit Ryan Gosling in der Hauptrolle hat "Blade Runner 2049" jedenfalls das Zeug, wie das Original zu einem Kultfilm zu werden. Zumindest werden bei der modernen Version die Kerle nicht allein ins Kino rammeln. Sie dürfen sich sicherlich auf die eine oder andere weibliche Begleitung freuen und müssen nur mit weichen Knien klarkommen.

Ryan Gosling zeigt Ana de Armas, wie man das Auto der Zukunft fährt.

Auto fahren? Das kann Ryan Gosling. Hat er ja Carey Mulligan in "Drive" bewiesen. In "Blade Runner 2049" schaut ihm Ana de Armas über die Schulter.