Beyoncé trägt wieder Bob

- Immer nur Extensions und Perücke ist doch auch Mist. Das muss doch jucken! Und ist auch schwer. Das dachte sich jetzt wohl auch Beyoncé, die auf den jüngsten Fotos von dem Made in America Festival wieder ihre natürliche Haarpracht zeigt. Nach dem Pixie-Cut vor einem Jahr ist das jetzt eben ein Bob - ein Zentimeter Haarwachstum pro Monat, kommt genau hin. Ein seltener Anblick, der darum eine News verdient. Beyonce trägt einen schönen, simplen, natürlichen Lockenbob! Sollte sie häufiger tun, denn diese Bobfrisur sieht ziemlich prima an ihr aus.

Beyonce trägt Bob - und JAY Z gefällt's

Beyoncé trägt Bob - und JAY Z gefällt's.

Beyonces Naturhaare

Auch wenn amerikanische Magazine bereits unken, der neue Beyonce-Bob sähe aus wie ein "Soccer-Mum-Haircut", finden wir den Look, den Beyoncé beim "Budweiser Made in America Festival" trug, gut. Eine groß angelegte Rückkehr zur Natürlichkeit wird das Ganze sicher nicht, bestimmt sind die Extensions bald wieder dran, aber zumindest ist es doch ein Zeichen, dass die Hollywood-Mähne nicht das Maß aller Dinge ist.

Beyoncés Lächeln

beyonce lächelt

Außerdem steht Beyoncé nicht nur dieser Bob ausgezeichnet, auch dieses Lächeln, hinter dem wir wieder die Nicht-Inszenierung, ja, nahezu eine unbeschwerte Natürlichkeit vermuten, ist hinreißend. Darum plädieren wir für weniger Glitzer und dafür mehr Spaß! Sieht nämlich einfach besser aus. Und man verfängt sich mit so kurzen Haaren auch weniger in fiesen Ventilatorenblätter...