Ashton Kutcher muss ins Waxing-Studio

Brusthaar ja oder nein? Das ist die Frage, die sich Ashton Kutcher derzeit auf Twitter stellt. Der Mann von Demi Moore dreht gerade in Nizza seinen neuen Film "Five Killers" und twitterte nun seine große Angst vor dem Waxing, die er in einem Video noch laut schreiend manifestiert.

Ashton Kutcher muss zum Waxing

Ashton Kutcher muss zum Waxing und leidet. Autsch! (Bild: Getty Images)

Am Set zu der Action-Komödie mit Katherine Heigl stellte Ashton Kutcher mit Entsetzen fest, dass sein Stunt-Double eine babyglatte Männerbrust - ohne auch nur ein Härchen - vorzuweisen hat. Er diskutierte mit dem Regisseur Rob Luketiv und gab dann über Twitter bekannt, dass sein Boss die Order gab, das Brusthaar zu entfernen. Und dann hatte er Angst, der Ashton!

"Ich befürchte, ich muss in den sauren Apfel beißen. Ich habe das noch nie gemacht. Ich habe Angst!" schreibt Kutcher aka aplusk auf Twitter.com. Und er filmte die gesamte Prozedur und stellte sie bei Facebook ein. Übrigens: Ganz so schmerzhaft, wie es Herr Kutcher in dem Video zur Schau trägt, ist Waxing nicht. Es ziept ein bisschen und fertig - sagen zumindest die Frauen, die regelmäßig zum Waxen gehen.

Männer und Waxing?

Die behaarte Brust war zuletzt wieder schwer in Mode. Umso mehr verwundert es, dass Ashton Kutcher, der per se nicht mit einem Bärenfell ausgestattet ist, sich nun von seiner spärlichen Brustbehaarung trennen musste. Und was denken Sie? Ist der Mann mit oder ohne Brustbehaarung sexier?

Was Männer lieben und Frauen hassen - gehört eine üppige Brustbehaarung auch dazu?