Angelina Jolie führt wieder Regie

- Im September berichteten wir darüber, dass Angelina Jolie mit ihren Kindern nach Australien gezogen ist - der Grund: ihr neuer Film "Unbroken". Nachdem Jolie bereits für den Dokumentarfilm "A Place in Time" und für das Kriegsdrama "In the Land of Blood and Honey" Regie führte, will sie sich zum dritten Mal als Regisseurin beweisen. "Unbroken" handelt von der wahren Geschichte des Athleten Louis Zamperini, der bei den Olympischen Spielen in Berlin teilnahm und kurz darauf in den Zweiten Weltkrieg zog. Wie sich Angelina Jolie als Regisseurin anstellte und wofür sie extra Personal brauchte, erfahrt ihr hier!

Nach zwei mäßigen Regie-Projekten versucht es Angelina Jolie nun ein drittes Mal. Mit dem Kriegsfilm "Unbroken" möchte sie allen beweisen, dass sie nicht nur vor, sondern auch hinter der Kamera eine gute Figur macht.

Der Film, der voraussichtlich Ende Dezember 2014 in die deutschen Kinos kommt, handelt von dem amerikanischen Langstreckenläufer Louis Zamperini, der nach seiner Olympia-Teilnahme in den Zweiten Weltkrieg zog. Wie er dort nach einer Bruchlandung im Pazifik ums Überleben kämpfte und von der japanischen Navy gefoltert wurde, versuchen Angelina Jolie und ihr Team momentan in Sydney bestens darzustellen.

Wir sind gespannt, ob Angelina Jolies dritter Anlauf als Regisseurin mehr Erfolg haben wird, als ihre zwei letzen Regie-Versuche! Zum Vergleich: Angelina Jolie's neuer Film "Changeling" hat unter der meisterhaften Regie von Clint Eastwood mehr Erfolg gehabt.

Seht hier ein Angelina Jolie Interview , in dem sie tacheles redet über Familie, Karriere und ihr soziales Engagement und wie wichtig das richtige Zeit Management dabei ist.