Amanda Bynes: Twitter Attacke auf Rihanna

(27.05.13) - Schauspielerin Amanda Bynes hat definitiv ein aufregendes Jahr 2013. Ob es das beste Jahr der Karriere der 27-Jährigen ist? Wir wissen es nicht. Sicher ist nur, dass Amanda Bynes noch nie so viel mediale Öffentlichkeit fand, wie in den letzten Monaten. Verqueren Auftritten, Verhaftungen, extremen Looks und abstrusen Statements auf Twitter & Co. sei Dank. Ihre neuste Twitter-Attacke galt ausgerechnet Rihanna, die dafür bekannt ist, immer sehr gute Comebacks in petto zu haben. In der News erfahrt ihr mehr zu Amanda Bynes‘ Twitter Aussetzern.

Schauspielerin Amanda Bynes macht 2013 hauptsächlich Negativschlagzeilen. Gerne nutzt sie dafür Twitter.

Schauspielerin Amanda Bynes macht 2013 hauptsächlich Negativ- schlagzeilen. Ihre Tweets sind oft der Auslöser.

Fotos halbnackt vor dem Badezimmerspiegel, gepiercte Wangen, platinblonde Perücken und neon Make-up, ein Sex-Angebot an Rapper Drake, oder peinliche Auftritte in der Öffentlichkeit: Amanda Bynes inszeniert sich 2013 auf ihre ganz eigene Art und Weise. Wo viele schon einen Werdegang a la Lindsay Lohan prophezeien, findet sich Amanda Bynes in ihrer eigenen Welt wieder, in der offensichtlich Dinge passieren, die wir alle nicht so einfach nachvollziehen können. Aber dröseln wir die Geschichte von Amanda Bynes und Twitter von vorne auf.

Amanda Bynes: Festnahme und Klage gegen Polizei

Mitte Mai wurde Amanda Bynes von Polizisten in ihrem New Yorker Apartment festgenommen, weil sie eine Bong aus dem Fenster im 37. Stockwerk geworfen haben soll. Doch damit nicht genug. Die Schauspielerin beschuldigte daraufhin die Polizisten, sie sexuell belästigt zu haben. Außerdem habe man weder Drogen in ihrem Apartment, noch eine Bong vor ihrem Apartment finden können. Völlig zu Unrecht sei sie also in der Psychatrie gelandet und habe die Nacht im Gefängnis verbringen müssen.

Amanda Bynes beschuldigt ihre Familie

Auf Twitter verkündete Amanda Bynes ihre Sicht der Dinge und schob außerdem hinterher, dass sie nicht nur die NYPD verklagen wolle, sondern gleich ihre eigene Familie mit, da sie ihr Geld stehlen würden und sie sie lieber obdachlos sehen wolle, als dass sie weiterhin von ihrem Geld leben würden. Kurze Zeit später wurde auch dieser Tweet gelöscht. Wie Amanda Bynes überhaupt dazu kam, aus dem Nichts heraus ihre eigene Familie an den Pranger zu stellen, ist nicht bekannt.