Alicia Silverstone: "Kind Mama Milk Share" Video

(3. Juli 2013) - Tauschbörsen sind praktisch, keine Frage: Wenn mir was nicht gefällt, mag es vielleicht ein anderer und umgekehrt. Aber eine Tauschbörse für Muttermilch? Ja, richtig gelesen: Das ist jetzt die glorreiche Idee von Schauspielerin Alicia Silverstone. Mit "Kind Mama Milk Share" will die Mutter eines Sohnes anderen Frauen unter die Arme greifen. Im Video erfahrt ihr mehr zu ihrem Projekt.

Alicia Silverstone kennen wir noch aus den Komödien "Clueless" oder "Eve und der letzte Gentleman". Zuletzt wurde es allerdings etwas ruhig um die blonde Schauspielerin. Dafür gibt es auch einen guten Grund: Seit Jahren setzt sich Alicia Silverstone vermehrt für den guten Zweck ein, ist aktive Tier- und Umweltschützerin. Jetzt hat die US-Amerikanerin ein neues Projekt am Start: Alicia Silverstone gründet "Kind Mama Milk Share".

Mit "Kind Mama Milk Share" will Alicia Silverstone frischgebackenen Müttern helfen, die Probleme beim Stillen ihres Babys haben. Die Idee zum Projekt kam ihr durch eine Freundin, die aufgrund einer Brust-OP nicht genug Milch produzieren konnte. Auf ihrer Homepage ruft Alicia Silverstone nun freiwillige Spenderinnen zum "Kind Mama Milk Share" auf: "Wenn ihr Milch abzugeben habt, dann postet es hier! Wenn ihr Milch braucht, dann postet es hier!"

Wie das Ganze logistisch ablaufen soll, ist noch nicht bekannt. Allerdings ist die Vorstellung, dass Alicia Silverstone für "Kind Mama Milk Share" Tupperdosen mit Muttermilch einsammeln und großherzig verteilen könnte, doch etwas skurril. Immerhin sind wir von der Schauspielerin gewohnt, dass sie mit ihren Ideen oftmals Aufsehen erregt: Ihren 2011 geborenen Sohn fütterte Alicia Silverstone beispielsweise mit vorgekautem Essen, weil das angeblich verträglicher sei.

Was haltet ihr von der Idee zu "Kind Mama Milk Share"? Und wolltet ihr vielleicht auch schon immer mal wissen: Wie schmeckt Muttermilch?