Abbitte / Atonement (2007): Eine Filmbesprechung

Liebesdrama in tollen Bildern

Ab dem 8. November im Kino: Abbitte

Ab dem 8. November im Kino: Abbitte

Kinostart: 8. November 2007
Originaltitel: Atonement
Wer spielt mit:
Keira Knightley, James McAvoy, Vanessa Redgrave
Darum geht's:
Schuld und Sühne im England der 30er Jahre. Die 13-jährige Briony und ihre ältere Schwester Cecilia verbringen einen Sommerurlaub auf dem dekadenten Landgut der Familie. Während die fantasievolle Briony ein Theaterstück schreibt, macht Cecilia dem gut aussehenden Sohn der Haushälterin Robbie Turner heftige Avancen. Briony beobachtet die knisternden Annäherungsversuche zwischen ihrer Schwester und Robbie mit Enttäuschung, schwärmt sie doch heimlich auch für ihn. Als ihre Cousine Lola vergewaltigt wird, beschuldigt sie fälschlicherweise Robbie der Tat und stürzt damit das junge Pärchen ins Unglück …
Bewertung:
"Abbitte" ist schon die fünfte Verfilmung eines Romans des preisgekrönten britischen Schriftstellers Ian McEwan. Regisseur Joe Wright ("Stolz und Vorurteil") nahm sich des hochgelobten Liebesdramas an und hielt die tragische Geschichte in traumhaften Bildern fest. Keira Knightley gibt überzeugend die spröde Luxusgöre in schicken Kleidern. Sehr sexy ist der Schotte James McAvoy, der schon in "Geliebte Jane" Anne Hathaway den Kopf verdreht hat. Dass der junge Schauspieler einen Heidenrespekt vor den Sexszenen mit dem Filmstar Knightley hatte, sieht man den aufgeheizten Bildern nicht an. Kurz: "Abbitte" ist ein herzzerreißender Film über Liebe und Schuld geworden, Taschentücher mitnehmen!

Eine kleine Zeitreise in Bildern haben wir in unserer Galerie Durch die Jahre mit Keira Knightley:

Was Keira Knightley über ihren Job, Liebe und Mode denkt, lesen sie in dem JOLIE Star-Interview